Beauty-Aufgebraucht

Aufgebraucht: Von einem Serum für die Haare, Wohltuendem für die Haut und tönendem Conditioner

26. Mai 2021 von in

In meinem Beauty-Regal stapeln sich gerade wahnsinnig viele spannende Neuheiten, die ich euch zeigen möchte. Doch bevor ich Neues anbreche, muss erstmal Altes gehen – und so habe ich in den letzten Wochen einige Lieblingsprodukte aufgebraucht, von denen ich euch noch unbedingt berichten möchte. Hier kommt eine Mischung aus Wohltuendem für den Körper, Intensivpflege für das Gesicht und die Kopfhaut, einer duftenden Dusche, einem tönenden Conditioner und meinem All-Time-Favorite Produkt für die Haare.

Muti Anti-Age Day Cream SPF 20

Die Tagescreme mit SPF von Muti ist ein Klassiker in meinem Beautyregal, den ich schon mehrmals aufgebraucht habe. Die Creme ist leicht und steckt voller Hyaluron und einem patentierten Peptid-Komplex, meine Haut verträgt sie wunderbar, und sie schützt sogar leicht vor der Sonne. Wird auf jeden Fall wieder nachgekauft, wie auch die Nachtcreme von Muti, die schon fast leer ist – alles zu meinen muti-Lieblingsprodukten findet ihr übrigens hier.

Milk Makeup Vegan Milk Moisturizer

Milk Makeup ist eine vegane, paraben- und tierversuchsfreie Pflegemarke, die mit dem Milk Moisturizer schon nach kurzer Zeit einen Hype geschafft hat. Denn die Creme fühlt sich tatsächlich sehr reichhaltig und angenehm auf der Haut an und steckt voller vielversprechender Zutaten: Hafermilch, Feigenmilch, Sheabutter, Traubenkernöl und Squalan pflegen und beruhigen, dazu kommen Wüstenpflanzen wie Affenbrotbaum, Aloe Vera, Jojoba und Kalahari-Melone für extra viel Feuchtigkeit. Die Creme habe ich sehr gemocht und meine Haut hat sie wunderbar vertragen.

Royal Fern Phytoactive Hydra-Firm Intense Mask

Royal Fern ist eine Luxus-Pflegemarke des Dermatologen Dr. Timm Golüke, die auf jeden Fall ihren Preis hat. Als besonderes Geschenk für Beautyliebhaber kann ich diese Maske aber sehr empfehlen, ich habe sie geliebt und bis zum letzten bisschen aufgebraucht. Sie fühlt sich auf der Haut an wie eine cremige Avocado-Maske und versorgt die Haut intensiv mit Hyaluron, während sie gleichzeitig den Kollagenabbau hemmt. Die Maske basiert auf Avocadoöl und enthält den patentierten Farn-Extrakt sowie vitaminreichen Acerola-Extrakt.

Weleda Forest Harmony Shower

Wenn es eine Marke gibt, die ich in Sachen Duschgel uneingeschränkt empfehlen würde, dann ist es Weleda. Ich liebe die Konsistenz der Weleda-Duschen, die viel cremiger sind als alle, die ich sonst so ausprobiert habe. Und die die Haut nicht nur reinigen, sondern auch pflegen. Das Highlight sind aber die Düfte: Jedes Duschgel hat eine neue Duftkomposition, die mich jedes Mal umhaut. Sowohl die Limited Editions, aus der die Forest Harmony Shower war, als auch die neuen Aroma Showers, die mit Forest Harmony wieder einen Waldduft ins Sortiment gebracht haben.

Susanne Kaufmann Mineralsalz Körperlotion

Die Susanne Kaufmann Produkte geben mir in meinem kleinen Badezimmer immer das Gefühl, im Spa-Hotel der Marke in Bezau gelandet zu sein. Diese Bodylotion zum Beispiel duftet wie die Produkte einer langen Spa-Anwendung, und pflegt nicht nur die Haut, sondern wirkt auch auf die Faszien ein: Mineralsalze haben entgiftende Eigenschaften und regenerieren den Lymphfluss – am besten arbeitet man die Bodylotion mit einer leichten Massage in die Haut ein. So wird aus schnellem Eincremen nach dem Duschen ein ganzes Ritual, das einem wirklich eine kurze Spa-Auszeit zu Hause verschafft.

Tata Harper Nourishing Oil Cleanser

Es gibt Cleanser, die eben einfach die Haut reinigen, und dann gibt es Cleanser, die sich anfühlen, wie eine ganze Spa-Anwendung. Der Nourishing Oil Cleanser von Tata Harper ist so ein Produkt, und nicht umsonst zu einem ziemlichen Hype geworden. Er fühlt sich wie ein unglaublich zartes Öl auf der Haut an und duftet nach holzigen Zitrusnoten, sodass man ihn erstmal ganz lange einmassieren möchte. Mit Wasser abgespült bleibt kein Film auf der Haut, dafür versorgt er sie aber mit Vitamin A, C, E, Lycopin und Omega-3-Säuren.

Maria Nila Cacao Intense Colour Refresh

Anfang des Jahres habe ich meine sich mehrenden grauen Haare zum ersten Mal so richtig wahrgenommen, und Färben kommt für mich bisher nach wie vor nicht infrage. Leichtes Tönen in Kombi mit intensiver Pflege allerdings schon, wozu die vegane Marke Maria Nila das perfekte Produkt entwickelt hat: Die Colour Refresh Serie ist eine Art Conditioner mit integrierten Farbpigmenten, die man nach dem Shampoonieren wie eine Maske aufträgt. Je länger man sie einwirken lässt, desto mehr Farbe nehmen die Haare auf, aber weil es nur eine sehr leichte Tönung ist, kann man das Produkt ohne Spiegel zum Beispiel in der Badewanne anwenden. Neben der Farbauffrischung macht das Colour Refresh die Haare wahnsinnig zart und gepflegt wie eine gute Maske – ich liebe die Kombi.

Grow Gorgeous Hair Growth Serum

Dieses Kopfhaut-Serum verspricht ziemlich viel: Der Durchmesser jedes Haares soll bis zu 13% dicker und die Haarwurzeln stimuliert und zum Wachstum angeregt werden. Weil ich es nie regelmäßig benutzt habe, kann ich diesen Effekt nicht bestätigen, trotzdem bin ich Fan von Produkten, die sich auf die Kopfhaut fokussieren und da pflegen, wo wirklich die Haarwurzel sitzt – und nicht dort, wo das Haar eh nur aus totem Horn besteht und man höchstens vorübergehend die Struktur glätten kann. Dieses Serum habe ich immer wieder nach der Haarwäsche in die Kopfhaut einmassiert, wenn sie sich trocken oder gereizt angefühlt hat, und es hatte immer einen beruhigenden Effekt. Schon durch die Struktur des Serums werden die Haare nach dem Trocknen gefühlt voluminöser, und die Kopfhaut mit all den Haarwurzeln zu pflegen ist auf keinen Fall verkehrt. Ob es wirklich dieses Serum braucht, oder andere pflegende Kopfhautprodukte denselben Job machen, kann ich allerdings nicht beurteilen.

Dr. Hauschka Birken Arnika Pflegeöl

Arnika ist eine Heilpflanze aus dem Gebirge, die bei Entzündungen und Verletzungen angewandt wird: Seit Jahrhunderten wird sie bei Blutergüssen, Rheuma, Krampfadern oder kleinen Verletzungen angewandt. Das Birken Arnika Pflegeöl von Dr. Hauschka ist daher besonders angenehm, wenn man davor Sport gemacht und Muskelkater hat. Auf der Haut wirkt das Öl wärmend und entspannt den ganzen Körper.

Bumble and bumble Prèt à powder

Von diesem Wunderpuder für die Haare habe ich schon oft erzählt, und weil ich vor Kurzem Nachschub bekommen habe, konnte ich meine früheren eisernen Reserven endlich aufbrauchen. Davor hatte ich sie aufgespart und immer andere Trockenshampoos benutzt, um für wirkliche Bad Hair Days gewappnet zu sein. Denn dieser Trockenshampoo- und Volumenpuder rettet jeden noch so schlechten Haar-Tag, macht die Haare fluffig, griffig und voluminöser. Sowohl Locken als auch glatte Haare sehen damit besser aus und halten länger – der Puder muss wirklich immer in meinem Vorrat sein.

– Anzeige wegen PR-Sample –

– Dieser Artikel enthält Affiliatelinks –

Sharing is caring

Schreibe einen Kommentar

Mit dem Absenden des Kommentars bestätigst Du, dass Du unsere Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen hast.