bodylotion

Herbstzeit, Bodylotionzeit

14. Oktober 2013 von in

Herbst ist Eincremezeit! Je kälter es wird, desto empfindlicher scheint meine Haut vor allem an den Armen zu werden. Auf einmal kratzen Pullover und Blazer, wenn ich nach dem Duschen und Abtrocknen hineinschlüpfe. Ich weiß nicht, ob es an den Temperaturen liegt, aber im Sommer ist meine Haut viel unempfindlicher und das Eincremen ist nur eine Art Extra-Wellness-Goodie. Jetzt jedoch geht die Zeit los, in der es für mich nicht mehr ohne eincremen geht – zumindest an den Armen und den Schienbeinen.

bodylotion

Pünktlich zum Herbst haben sich bei mir also gleich mehrere Bodylotions angesammelt – meine vier liebsten habe ich hier für euch:

  • Korres Vanilla Cinnamon Body Milk: Als ich zum ersten Mal an der Creme gerochen habe, war es Frühling, aber ich hätte sie am liebsten sofort mitgenommen. So richtig passt sie aber erst in die kalte Jahreszeit, denn sie riecht mit der Geruchsmischung aus Vanille und Zimt unglaublich wohlfühlmäßig nach Lebkuchen. Die Inhaltsstoffe sind bei Korres außerdem zu 95% natürlich und die Creme pflegt mit Vitaminen und Spurenelementen, Mandelöl, Aloe Vera und Sheabutter.
  • KenzoKi Sensual Bare Body Cream: Wer unserem Instagram folgt, hat gesehen, dass ich letzte Woche auf einem Beauty-Markentag von Kenzo, Guerlain und Givenchy in Düsseldorf war. Ja, Kenzo hat tatsächlich eine eigene Beautylinie, die vor allem im japanischen Markt sehr beliebt, bei uns aber ziemlich unbekannt ist. Die Pflegelinie ist der pure Luxus und die Sensual Bodycreme aus Reisdampf unglaublich reichhaltig. Sie hinterlässt ein seidiges Gefühl auf der Haut, so als hätte man einen frischen Kaschmirpulli an.
  • Dr. Hauschka Körperbalsam Rose: Die Rosen-Bodylotion habe ich zusammen mit einer Rosen-Duschlotion von zwei lieben Freundinnen zum Geburtstag bekommen. Produkte von Dr. Hauschka wollte ich eh schon lange ausprobieren, und die Reviews haben nichts falsches versprochen. Die Pflege riecht wunderbar nach Rose, und zwar nicht künstlich, sondern so, wie frische Rosen riechen. Die Balsamtextur ist nicht so üppig wie die Kenzocreme, aber lässt sich umso besser verteilen, zieht schnell ein und pflegt mit Rosenwachs, ätherischem Rosenöl, Auszügen aus Rosenblüten und Sheabutter.
  • Qua Green Tea Cool Comfort Body Lotion: Zwischendurch mag ichs ein bisschen „frischer“, da kommt dann die Grüner-Tee-Bodylotion von Qua ins Spiel. Sie hat eine leichte Konsistenz, zieht schnell ein und hinterlässt ein pudriges, leicht gekühltes Gefühl auf der Haut. Auf der Basis von grünem Tee besteht die Lotion außerdem aus den Extrakten alpiner Pflanzen wie Edelweiß, außerdem Aloe Vera, Olivenöl und Sheabutter – 98% Naturinhaltsstoffe.

v

Hier gehts zu allen Beauty-Reviews

Facebook // Bloglovin // Instagram // Twitter

Sharing is caring

7 Antworten zu “Herbstzeit, Bodylotionzeit”

  1. Ich muss mich leider immer eincremen, sonst wird meine Haut zu trocken, egal ob Sommer oder Winter. Leider vertrage ich nicht alle Bodylotions, weil ich gegen Duftstoffe allergisch bin. So habe ich auch die perfekte Lotion für mich noch nicht gefunden :( Über Tipps würde ich mich freuen. LG

Schreibe einen Kommentar

Mit dem Absenden des Kommentars bestätigst Du, dass Du unsere Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen hast.