Winterbeauty: Feuchtigkeitspflege gegen Eiseskälte

11. Dezember 2014 von in

Es ist soweit: Die Kälte ist da und damit die trockenen Stellen im Gesicht. Es mag an der eisigen Winterluft liegen oder an der trockenen Heizungsluft, höchstwahrscheinlich an beidem in der Kombination, aber jeden Winter aufs Neue wird meine Haut empfindlich und trocken. Vor allem im Gesicht und an den Händen brauche ich im Winter eine Extraportion Feuchtigkeitspflege, damit die Haut nicht austrocknet. Inzwischen haben sich zum Glück ein paar Beautyschätzchen dazu in meinem Badezimmer angesammelt, die ich euch heute ans Herz legen will.

Gesicht

  • Caudalie Polyphenol Huile de Nuit: Gesichtsöle und Winter gehören für mich einfach zusammen. Öle pflegen intensiv, beruhigen die Haut und gleichen die Ölproduktion aus. Mein aktueller Favorit ist das Polyphenol Öl von Caudalie, von dem ich euch hier schon erzählt habe – es reinigt und pflegt. Weitere empfehlenswerte Öle sind zum Beispiel das Mandelöl von Weleda, das Arganöl von Kahina oder das Neroli Gesichtsöl von Oliveda.
  • Dr. Jackson’s Face and Eye Essence: Wer es weniger reichhaltig mag, der sollte auf ein Serum zurückgreifen, das schnell einzieht und trotzdem intensive Feuchtigkeit gibt. Die Dr. Jackson’s Face and Eye Essence ist der Ferrari unter den natürlichen Seren und pflegt auch empfindliche Haut mit Aloe Vera, Baobab, Kigelia und Kamille.
  • Body Shop Camomile Cleansing Butter: Eine Reinigungsbutter, die man optimalerweise mit einem warmen, feuchten Mikrofasertuch anwendet. Die Butter schmilzt auf dem Gesicht und löst das gesamte Makeup, das Tuch nimmt dann alles ab. Intensive und pflegende Reinigung, wer aber zu öliger Aknehaut neigt, muss testen, ob die Reinigung nicht zu reichhaltig für ihn ist.

Haare

  • Aveda Damage Remedy: Der Klassiker gegen trockene Spitzen und für glänzende Haare. Aveda hat es einfach drauf, gute Haarprodukte herzustellen. Damage Remedy hat eine angenehme, leicht flüssige Textur, riecht wundervoll und macht die Haare schön und gesund.

Hände

  • Burt’s Bees Almond Milk Handcream: Nicht nur in den Duft verliebt man sich sofort, sondern auch in die gesamte Creme. Sie ist ultrareichhaltig, deshalb benutzt man sie am besten abends vorm Schlafengehen oder bei solchen Aktionen wie Fernsehschauen, bei denen länger keine Bewegung angesagt ist. Einschmieren, einwirken lassen, schnuppern und die gepflegten Hände anstarren.

Lippen

  • Nuxe Rêve de Miel Lipbalm: Ich habe schon vieleviele Lipbalms benutzt in meinem Leben, und lange Zeit gab es für mich nichts effektiveres als Carmex. Bis Rêve de Miel kam – dieser Lippenbalsam ist wirklich ein einziger Traum, fühlt sich an wie dickflüssiger Honig, riecht wunderbar und pflegt die Lippen so gut, dass ich dieses Jahr noch überhaupt keine Probleme mit trockenen Lippen hatte – und das ist wirklich neu für mich. Ich benutze ihn am liebsten vor dem Einschlafen!

Universalprodukte

  • Elizabeth Arden Eight Hour Cream: Egal, ob auf den Lippen, an der Nagelhaut oder an jeglicher trockenen Stelle angewendet: Diese Creme macht die Haut wieder weich. Spätestens innerhalb von acht Stunden, meistens viel früher.
  • Oliveda SOS Olive Leaf Skin Gel: Kann man genauso anwenden, wie die Eight Hour Cream, kommt mir aber zum Beispiel lieber auf trockene Stellen im Gesicht, da in Olivedaprodukten so hochwertige und natürliche Inhaltsstoffe verwendet werden. Pflegt und repariert sofort.
  • Nuxe Huile Prodigieuse Or: Ein Klassiker aus der französischen Apotheke ist dieses Trockenöl mit winzigen Goldpartikeln. Macht sich nicht nur im Badezimmer gut, sondern auch in den Haarspitzen, der Nagelhaut oder als Highlighter auf den Wangenknochen.

Was sind eure liebsten Helferlein gegen Wintertrockenheit?

Hier gehts zu allen Beauty-Reviews

Facebook // Bloglovin // Instagram // Twitter

Sharing is caring

4 Antworten zu “Winterbeauty: Feuchtigkeitspflege gegen Eiseskälte”

  1. Damage Remedy von Aveda ist auch so mein heiliger Gral :-). In das Divine-Öl von Caudalie hatte ich dagegen grosse Hoffnungen gesetzt und es dann leider gar nicht vertragen. Schade, bei Caudalie gehts mir mittlerweile wie mit Kiehls-Produkten. Ich würde sie so gerne mögen, aber das meiste was ich bisher davon getestet habe vertrage ich nicht:-(. Auf jeden Fall sind hier aber ein paar interessante Produkte dabei. Die Cleansing Butter von Bodyshop möchte ich auch bald testen….Lieber Gruss, Christina

Schreibe einen Kommentar

Mit dem Absenden des Kommentars bestätigst Du, dass Du unsere Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen hast.