Cinderella ist erwachsen geworden: Die neuen Ärmel

19. August 2019 von in

Rotes Kleid – Pull & Bear, Lederkleid – Arket,
gelbfarbenes Kleid – & other stories

Als Cinderella die Treppe hinunterstolperte, in Eile, noch vor Mitternacht wieder zu Hause zu sein, verlor sie ihren Schuh. Doch ich hatte nur Augen für eines: ihr hellblaues Kleid mit Puffärmeln. Man könnte sagen, an jenem Nachmittag war meine Faszination für Puffärmel geboren. 

Bis zum heutigen Tag liebe ich Puffärmel, und doch habe ich eine Hassliebe entwickelt. Denn so sehr ich diese aufregende Silhouette der 80er toll finde, so schwierig ist es, die Ärmel im Alltag zu entwickeln. Ist man dann auch an den Schultern nicht super schmal, wirkt man schnell wuchtig. So elegant wie Cinderella die Treppe hinabstürzte, habe ich mich in den aufgebauschten Ärmelchen nie gefühlt.

Zur Einschulung trug ich das erste Mal Puffärmel, später waren es Pullover und natürlich eine Dirndlbluse, die mich wie klein Cinderella fühlen ließen. Der Trend ging vorüber, und selbst bei meinen Trachten verzichtete ich irgendwann auf die bauschigen Blüschen und griff lieber zu klassischeren, traditionelleren Dirndlblusen.
Waren Puffärmel vielleicht doch nur für Mädchen gemacht, die noch weit entfernt der 15 Jahre sind?

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von ROTATE Birger Christensen (@rotatebirgerchristensen) am


Das dachte ich zumindest und ließ Puffärmel über Jahre anderen, bis ich das skandinavische Label Rotate Birger Christensen entdeckte und über die extravaganten Ärmel staunte. Im Disco-Stil der 80er-Jahre entwerfen die beiden dänischen Designerinnen großartige Kleider mit Riesen-Ärmeln. Gewöhnungsbedürftig, aber irgendwie so ausgefallen, dass mein klassisches Basic-Herz kurz wegguckt und mein Experimentierherz nach vorne drängt. Ich will so ein Kleid, egal, wie es an mir aussieht.

Tatsächlich geht es wohl auch vielen anderen so: Denn die großen Ärmel sind zurück. Highstreetlabels wie Mango, & other stories & Co. haben schon ein paar Blusen und Kleider im Puffärmel-Stil im Angebot. Waren es im Frühjahr nur vereinzelte Looks, kommen jetzt immer mehr aufregende Looks in die Läden.

Getragen werden die neuen Silhouetten am besten: allein. Klar, welche Jacke soll auch noch drüber gut aussehen, außerdem sollen die Ärmel ja wirken. Dazu eine Jeans, zurückhaltende Schuhe wie Stiefel oder Sneaker, das wars.

Ich prophezeie euch, bald rennen wir
wie erwachsene Cinderellas durch die Gegend.

– Anzeige wegen Markennennung –

– Dieser Artikel enthält Affiliatelinks –

Sharing is caring

Schreibe einen Kommentar

Mit dem Absenden des Kommentars bestätigst Du, dass Du unsere Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen hast.