Ein Tag mit Anja Schauberger

8. März 2013 von in ,

Heute sind einige Jahre vergangen und Bilder von Anja auf einmal in großen Zeitungen: Ihr erstes Buch erschien vor wenigen Monaten. Und so ging der Weg meiner Freundin von persönlichen Blogtexten über echte Texte für jetzt.de oder Neon bis zu ihrem ersten, eigenen, autobiographischen Jugendroman. „Und wieder Winter“ erzählt davon, wie es ist, wenn man selbst kurz vor dem Abitur steht, nicht so genau weiß, wer man ist und wo man hinwill, eine kleine Schwester hat, die sich nur für Jungs und Parties interessiert und dann das passiert, was so gar nicht sein soll: Die Mutter bekommt Brustkrebs.
_DSC0776

Zwischen all dem Trubel um das Buch, der Vollendung der Bachelorarbeit und Praktika besuchten wir Anja in ihrer wunderschönen Wohnung, um mit ihr einen Tag zu verbringen. Ganze drei Zimmer und einen Balkon hat sie für sich selbst, und genauso liebevoll und detailbedacht wie sie schreibt, hat sie auch ihre Wohnung eingerichtet. Zwei Lampen sind das einzige in ihrer Wohnung von Ikea, der Rest ist zusammengesucht. Besonders Ebay Kleinanzeigen kann sie dafür empfehlen, außerdem Flohmärkte, Wohnungsauflösungen, Trödelläden wie die Münchner Halle 2 und den Neckermann-Onlineversand.

_DSC0932

Es fühlt sich meist nicht anders an als davor, ein Buch geschrieben zu haben, sagt sie. Aber manchmal, wenn sie einen schlechten Tag hat, sagt sie es sich vor: Ich habe ein Buch geschrieben. Und dann ist sie stolz auf sich.
Nach einigen Tassen Tee in Anjas gemütlicher Küche wollen wir noch eine Kleinigkeit essen gehen, und zwar in ihrem Lieblingscafé. Mit der Tram fahren wir ins Cafiko am Ostbahnhof – klein, gemütlich, in warmen Farben und mit hübschen Kissen und Lampen und einem ziemlich guten Ziegenkäse-Sandwich. Fast so gern wie das Cafiko mag Anja in München das Café Marais im Westend oder das Café Fortuna am Pariser Platz. Abends ist sie gern in der Spezlwirtschaft über dem Crux, wo es so gute Rahmfleckerl gibt, oder ins boazige Johannis Café am Max-Weber-Platz. Im Sommer dann gern im Biergarten am Wiener Platz. Anjas Lieblingsburger gibt es außerdem im Burger House, ansonsten isst sie gern im nudo oder im Bella Italia am Rosenheimer Platz.

_DSC0958

Sharing is caring

5 Antworten zu “Ein Tag mit Anja Schauberger”

  1. Herrgott. So schön. Als ich den einen Satz über die Geschichte im Buch gelesen habe, bekam ich einen Stich ins Herz. Es klingt so sehr nach mir. Habe ich genau auch erlebt. Buch ist bestellt.
    Es sind schöne Fotos und es wird ein wunderbares Bild dieser jungen Frau gezeichnet. Ich werde ein wenig sehnsüchtig. Danke!

  2. Ich hab mich schon öfter gefragt, wer das Mädchen mit dem wunderbar ausdrucksstarken Gesicht sein mag (sie war mir in der Fotostrecke von Amelie aufgefallen– und in was für einem Setting die Dame lebt!), und jetzt auch noch so eine Geschichte dahinter! Buch steht schon auf dem Wunschzettel, nach den Texten bei jetzt.de bin ich umso gespannter.

Schreibe einen Kommentar

Mit dem Absenden des Kommentars bestätigst Du, dass Du unsere Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen hast.