Erweiterung des Modehorizonts: der faire Riese Hess Natur

22. Oktober 2014 von in

Pullover aus Schwurwolle / Pullover aus Bio-Baumwolle / Strickjacke aus Yakwolle / Shirt aus Bio-Baumwolle / BH aus Bio-Baumwolle

Als wir vor einiger Zeit eine Einladung von Hess Natur im Postfach hatten, musste ich zuerst einmal schmunzelnd an meine Mama denken. Sie hat, seit ich denken kann, den Hess Natur Katalog zu Hause rumliegen und schwört auf die Materialien und den Tragekomfort des Biolabels. Wie das aber so ist mit Labels, die unsere Mamas mögen, hatte ich Hess Natur nie so richtig auf dem Schirm – als Teenie kamen mir die Preise für  die damals eher langweiligen Ökoteile nur absurd vor, war ich doch H&M gewohnt. Inzwischen hat sich an meiner und unserer Einstellung einiges geändert. Statt schnelllebige Trendteile aus schlechten Materialien und Herbstellungsbedingungen kaufen wir immer lieber klassische und gerne auch schlichte Teile, die statt einer Saison ein Leben lang halten und trendunabhängige Wardrobe Essentials sind. Statt billigem Polyester haben wir das Gefühl von Biobaumwolle oder Kaschmir auf der Haut zu schätzen gelernt. Und ein Teil aus fairen Herstellungsbedingungen wird mit einem ganz neuen Bewusstsein und einer ganz anderen Wertschätzung getragen.

Die Umstellung auf Faire Mode ist nicht gerade einfach durchzusetzen. Faire Mode und gute Materialien haben ihren Preis, und ganz auf Trendteile, die auch mal schnelllebig sind, zu verzichten ist für mich auch keine Lösung. Ein Schritt in die richtige Richtung ist es trotzdem, den Einkaufshorizont zu erweitern und faire Labels auf dem Schirm zu haben. Denn gerade wenn es um die Klassiker im Kleiderschrank geht, wird man hier fündig und bekommt hochwertige, wertvolle und human produzierte Kleidungsstücke. Diese haben zurecht ihren Preis – aber hier kommt Hess Natur ins Spiel.

Denn je größer ein Label ist, desto günstiger kann es produzieren. Hess Natur hat im Bereich fairer Mode einen Vorreiterstatus inne und ist der größte Fair-Fashion-Anbieter in Deutschland. Das Unternehmen hat seit seiner Gründung 1976 das Credo, sowohl mit dem Menschen als auch mit der Natur verantwortungsvoll umzugehen. Das heißt zum einen, dass nur natürliche Materialien ohne chemische Schadstoffe benutzt werden, von Biobaumwolle und Schurwolle bis hin zu Kaschmir, Mohair, Selbst die Daunen stammen bei Hess Natur ausschließlich von Gänsen aus biologischer Tierzucht, die niemals lebend gerupft werden, und die Seide nur aus Kokons, aus denen die Seidenraupen schon geschlüpft sind. Die einzige chemische Faser, die verwendet wird, ist Elasthan, was aber komplett mit Baumwolle ummantelt wird, sodass tatsächlich keine chemische Faser  auf der Haut liegt.
Hess Natur stellt außerdem dort her, wo der Rohstoff ist: schwerpunktmäßig in Europa, aber auch in China, wenn es zum Beispiel um die faire Seide geht, die nur dort hergestellt wird. Mit allen Herstellern arbeitet Hess Natur schon lange zusammen, und alles findet unter Kontrolle der Fair Wear Foundation statt: eine unabhängige Organisation zur Verbesserung der Arbeitsbedingungen in der Textilbranche, die zum Beispiel Kontrollen durchführt oder Ansprechpartner vor Ort ist, um auch im Einzelfall helfen zu können.

Im Düsseldorfer Hess Natur Showroom konnten wir uns ein Bild von Hess Natur machen, wie das Label heute auftritt: Natürlich sind im Sortiment immernoch viele Teile, die man als „öko“ bezeichnen könnte. Aber das ist nur ein Teil des Sortiments, das auch herrliche Klassiker enthält – ein paar meiner Favoriten seht ihr oben in der Collage. Die Preise sind teilweise natürlich höher als gewohnt. 169 Euro für eine Strickjacke aus reiner mongolischer, fairer Yakwolle finde ich mit dem Wissen um die Herstellungsbedingungen jedoch völlig vertretbar. Hier sind wir aber wieder beim Thema: Nicht jeder kann sich das leisten, auch wenn man gerne faire Mode tragen würde. Doch muss es ja auch nicht unbedingt Yakwolle sein. Bio-Baumwoll-Shirts gibt es bei Hess Natur schon für 25 Euro, also kaum teurer als bei H&M. Wir haben uns gleich welche mitgenommen und können sagen: Man spürt den Unterschied, das Tragegefühl ist unschlagbar und die Haut kann tatsächlich anders atmen.

Bei großen Fair-Fashion-Labels wie Hess Natur hat man die Möglichkeit, hochwertige Klamotten aus humanen Herstellungsbedingungen zu kaufen, ohne sich damit finanziell zu ruinieren. Ich finde, es ist höchste Zeit, seinen Horizont in diese Richtung zu erweitern und solche Labels nicht als Öko-Mama-Label abzustempeln. Eine Umstellung auf Fair Fashion ist nicht so mir nichts, dir nichts umsetzbar, und es muss auch nicht gleich radikal durchgezogen werden. Aber Labels wie Hess Natur nicht als Öko und unmodisch abzustempeln, sondern gerade deshalb auf dem Modeschirm zu haben, ist ein Anfang. Unter meinem Outfitpost vom Sonntag kam auch schon tolle Fair-Fashion-Inspiration von euch – vielen Dank dafür, mein und vielleicht auch euer To Do für die nächste Zeit heißt definitiv, die fairen Labels zu durchforsten. Angefangen beim Riesen Hess Natur dann zu den kleineren Perlen!

Alles zum Thema Shopping.

Facebook // Bloglovin // Instagram // Twitter

Sharing is caring

17 Antworten zu “Erweiterung des Modehorizonts: der faire Riese Hess Natur”

  1. Super, dass ihr euch zunehmend mit dem Thema auseinander setzt!
    Ich bin inzwischen komplett auf Fair Trade/Second Hand umgestiegen,
    find aber auch das ein bischen schonmal ein guter Anfang ist.
    Schön! Und es gibt unzählige kleine Labels die z.T. sogar super
    modisch sind und eben fair! Liebe Grüße Josephine

  2. Die Sachen sehen toll aus. Was ich ein bisschen schade finde: auf der Website ist die Präsentation der Teile echt altbacken, weil die Fotos / Models so unmodern wirken, dass ich mir die Teile gar nicht ohne das vorstellen kann. Wenn sie wie bei euch oben im Header plain dargestellt sind, wirkt das viel ansprechender. Geht euch das auch so?

    • Ja, genau deshalb will ich darauf hinweisen, dass sich auch hinter unmoderner Online-Präsentation schöne Teile verstecken :) übrigens gilt das für alles, auch nichtfaire Mode!

      • Ich kann nur bestätigen, dass manche der Sachen toll sind! Ich habe Hess Natur durch meine Mutter kennengelernt und kaufe jedes Jahr ein Paar Teile. Die Qualiät ist für den Preis sehr gut (v.a. wenn es Rabatt-Aktionen gibt). Allerdings bin ich einverstanden, dass die Online-Präsentation und auch die Läden etwas omahaft wirken, aber es lonht sich darüber hinwegzusehen. :)

  3. Super Beitrag! Ich schwöre seit Jahren auf Hess-Natur-Unterwäsche, weil bequem, fair prouziert, sehr angenehm zu tragen und ausserdem auch nach em hundersten Waschdurchgang noch fast wie neu.
    Seitdem ich versuche, mehrheitlich hochwertige und deshalb auch teurere Produkte einzukaufen, habe ich ausserdem einen unerwarteten Sinneswandel auch zuhause bemerkt: habe ich ein H&M-Shirt, so trage ich nicht allzu viel Sorge dazu, weil es ja ohnehin bald wieder zerschlissen und untragbar wird. Kaufe ich hingegen ein Kleidungsstück, über dessen Anschaffung ich wegen des Preises lange nachgedacht habe, dann trage ich auch viel mehr Sorge dazu.

    Liebe Grüsse!

    P.S: Ich bin auch durch meine Mutter auf Hess-Natur gekommen (;
    P.P.S: Meinst du wirklich Herbstellungsbedingungen?

  4. Ich würde auch ganz gerne mal bei Hess Natur bestellen, denn die Basics lassen sich bestimmt auch moderner kombinieren.
    Kann mir jemand sagen, wie dort die Größen ausfallen? Ich trage 34/XS und habe ein bißchen Angst, dass die Sachen größer ausfallen, als ich es von den Labels mit jüngerer Zielgruppe gewohnt bin.

    LG, Junivera

  5. Vielen Dank für den tollen Tipp!
    Scheinbar hatten viele zunächst den Assoziation: Katalog liegt Zuhause auf dem Küchentisch und Mama blättert ihn durch…
    Schön, dass Ihr mich daran erinnert habt! :)

Schreibe einen Kommentar

Mit dem Absenden des Kommentars bestätigst Du, dass Du unsere Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen hast.