In the mood: Durch den März mit Antonia

12. März 2019 von in ,

Man hört sich ja schnell wie ein spießiger Oldie an, aber ich sag’s trotzdem: Haben wir wirklich schon März? Die ersten zwei Monate des Jahres sind nur so verflogen, und ich kann mich nicht entscheiden: Ist das jetzt cool? Oder doch eher zweifelhaft. Was ich weiß: Vor einem Jahr ging’s mir gesundheitlich wirklich schlecht, auch wenn mein Immunsystem gerne rumzickt, so fühle ich mich sehr viel besser, und ich freue mich diesmal wirklich auf die warmen Tage. Der März ist ja meist so ein blödes Zwischending. Man bekommt die ersten Tage voller Sonne serviert, nur um am nächsten Tag im Schneechaos aufzuwachen und frustriert die Decke über den Kopf zu schlagen. Gleichzeitig juckt es einem in den Fingern, die neuen Kollektionen zu entdecken, Sommerinspirationen zu sammeln oder einfach so viel wie möglich Zeit wieder draußen zu verbringen. Mein März ist vor allem mit Schreiben vollgepackt, trotzdem habe ich ein paar Kleinigkeiten, Inspirationen und kunterbunte Dinge, die ich euch gerne vorstelle. Damit euer März vielleicht ein bisschen schöner und vor allem kürzer wird! Auf einen wunderbaren Frühling!

Ein paar weitere Kleinigkeiten machen außerdem das Leben schöner. Und diese stelle ich euch heute in unserer neuen Reihe „In the Mood“ vor, in der wir euch ganz durcheinander und kunterbunt erzählen, was uns gerade bei Laune hält und inspiriert. Also, ihr Lieben, lasst euch inspirieren und habt einen mindestens genauso guten März, wie ich!

Die schönsten Neuzugänge

Die Adidas Sneaker kennt ihr ja bereits, trotzdem sind sie mein momentan liebster Schuh, über deren Einkauf ich mehr als happy bin. Mancher Trend braucht eben länger, bis er bei mir ankommt, welch Glück, das dieser auch noch so bequem ist!

Zu der Chloé Georgia Bag gibt es eine ganz lustige Geschichte. Denn: Eigentlich war eine neue Tasche überhaupt so gar nicht eingeplant. Doch im Januar war ich im Oberpollinger und sah eine Verkäuferin bei Chloé mit jener Tasche, die sie als Belt Bag trug. Schockverliebt fragte ich sie, wie das Modell hieße. „Die Tasche heißt Georgia, aber das Modell wird leider nicht mehr produziert“, bekam ich als Antwort. „Geld gespart“, dachte ich. Aus dem Augen, aus dem Sinn. Zumindest war es so erstmal die nächsten Tage. Bis ich eines Nachts von Insomnia geplagt bei Vestiare Collective einfach mal nur so schaute, das Modell entdeckte und im Halbschlaf ein völlig absurdes, ich möchte fast sagen, freches Angebot abgab. Kopfschüttelnd schlief ich ein, kopfschüttelnd wachte ich auf: Denn das Angebot war angenommen worden. Tja, jetzt ist sie mein und ich freue mich auf den Sommer mit ihr.

Aktueller Insta-Crush

cocobeautea

Ich weiß, ich wiederhole mich. Aber: Der Kleiderschrank bitte einmal zu mir!

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Hannah | COCOBEAUTEA (@cocobeautea) am

sciuraglam

Che bello! Nichts ist schöner als eine italienische Nonna!

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein von @sciuraglam geteilter Beitrag am

vintageloves

Mein modischer und mentaler Zwilling im Geiste. Liebe ihren Sarkasmus!

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von vintageloves (@vintageloves) am

Serien-Tipps oder Film-Tipps

Ich muss ja fast sagen, ich habe Netflix durchgespielt. Manchmal fühlt es sich tatsächlich so an, denn TV schaue ich so gut wie gar nicht mehr, Serien sind meine Leidenschaft und ich bin ein Meister im schnellen Konsumieren. Mein neuster Serien-Crush, der viel zu schnell vorbei war: WORKIN‘ MOMS! Hilarious, so wahr, so lustig, so sarkastisch. Hach, für alle Moms und Nicht-Moms, mein Tipp!

Diese Bücher halten mich vom Schlaf ab

Um ehrlich zu sein stapeln sich hier die Bücher, aber das einzige Buch, das mich derzeit vom Schlaf abhält, ist mein eigenes. Ich schreibe gerade daran, recherchiere und arbeite unter Zeitdruck. Es macht Spaß, ich bin aber auch noch am Sortieren und im Moment gilt erst einmal: schreiben, schreiben, schreiben. Der Feinschliff kommt dann später.

Das bedeutet aber auch: Alle Bücher müssen erst einmal warten. Mein Tipp für euch: Benedict Wells „Die Wahrheit über das Lügen“. Kurzweilig, nachdenklich wie amüsant.

Hier finde ich meine Ruhe

Mein Holy Grail für Entspannung: eine Massage. Ein Luxus, den man sich viel zu selten gönnt, der aber Wunder bewirkt. Bin ich gestresst und ausgelaugt, hüpfe ich zur Massage und schalte eine Stunde lang ab. Danach fühl ich mich neugeboren. Manchmal reicht aber auch eine Badewanne und ein gutes Buch.

Ansonsten genieße ich die ersten Sonnenstrahlen in meinem Garten samt neuer Möbel. Nichts entspannt mich mehr, als morgens in der Sonne zu sitzen, die Ruhe einzusaugen, das Vogelgezwitscher zu hören und zu arbeiten. Das i-Tüpfelchen ist Polly neben mir. Was für ein Leben. Ich kann die warmen Tage kaum erwarten.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von ANTONIA WILLE (@antoniawlle) am

Fair Fashion Labels, die mein Herz höher schlagen lassen

Man könnte sagen, meine neueste Leidenschaft ist es, neue coole Fair Fashion Labels zu entdecken. Neben Armed Angels und Reformation gibt es nämlich immer mehr moderne Modemacher, die sich der fairen Mode verschrieben haben. Meine liebsten habe ich euch hier empfohlen, hier kommen aber nochmal meine momentanen Top 3.

The Odder Side
Elementy
The Curated

Aktuelle Beauty-Favoriten

Ich fürchte, die Prokastrination hat mich voll im Griff. Dann, wenn ich eigentlich Arbeit erledigen sollte, widme ich mich den schönen Dingen dieser Welt: Beauty. War ich im Winter an 9 von zehn Tagen ungeschminkt, ist es jetzt gerade andersrum. Ich habe so Lust auf Beauty wie nie. Schuld ist nicht zuletzt ein Paket, das mich erreichte und mein Beauty-Herz in unbekannte Sphären hüpfen ließ. Ich liebe Charlotte Tilbury, und noch mehr liebe ich den Lippenstift „Pillow Talk“. Dass die Beautyqueen jetzt eine ganze Palette passend zu dem Nude-Ton herausgebracht hat, ließ mich schon mehrfach um den Counter schleichen. Jetzt ist die Pillow-Talk-Reihe meins und ich liebe jedes einzelne Produkt. Der Lidschatten zaubert einen modernen Alltagslook, der Blush macht einen gesunden frischen Look, und der Lippenstift ist sowieso ein Muss!

Nebenbei flattere auch die neue NARS Exposed Palette für das Gesicht rein. Die perfekte Ergänzug zur Pillow-Talk-Reihe, für einen frischen Look im Frühling. Für Tage, an denen es natürlich sein darf, oder man unterwegs ist, und nur eine Palette mit sich rumschleppen will.

Mein Lieblingsparfum hat meine Katze zerstört, ein neues zog ein: Byredo „Rose of No Man’s Land“. Der Duft hat mich sofort gepackt, trotz Rosen-Überschuss. Er ist frisch, sinnlich und fröhlich. Er strahlt Optimismus wie Zuversicht aus. Kein Duft wäre passender für den Frühling.

Außerdem liebe ich die Reinigungsbürste von Panasonic – ich bin ja wirklich ein Beauty-Freak, aber dieses Spa-Feeling will ich nicht mehr missen! Wer auch eine will, sollte fix auf Instagram schauen, wir verlosen 10 Stück der Beauty-Helfer!

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von AMAZEDMAG (@amazedmag) am

Hier treffe ich meine Liebsten

Always and forever: in der Vesperia. Meinem liebsten Ort in der Nachbarschaft mit dem nettesten Personal und der heimeligsten Atmosphäre. Ansonsten gilt jetzt an den ersten warmen Tagen: draußen! An der Isar, im Hofgarten, in der Loretta Bar, im Wolf. Hauptsache gemeinsam an entspannten Orten. Richtig coole neue Orte kann ich leider nicht empfehlen, ich bin mehr der Typ: einmal in love, geh ich immer wieder hin!

Meine Wunschliste

Für den Monat März habe ich mir vorgenommen, nichts zu kaufen. Ich besitze alles, was ich brauche und um ehrlich zu sein, war da auch eine riesige Zahlung ans Finanzamt, die große Shoppingtouren jetzt erst einmal zunichte macht. Eine Wunschliste haben darf man aber immer, außerdem rückt der Juni so langsam näher und spätestens zum Geburtstag wird sich was gegönnt.

Auf meiner Wunschliste steht ganz groß ein Kleid von The Odder Side. Das nachhaltige Label hat seine neue Kollektion gelauncht und ich würde am liebsten meine ganze Sommer-Garderobe darauf aufbauen. Tasche brauche ich eigentlich nun wahrlich nicht mehr, aber eine neue Basttasche steht weiterhin auf meiner Wunschliste. Außerdem suche ich noch nach den perfekten Sommerschuhen, Arket hat hier ein Paar klassischer Ballerinas, das weit oben auf der Muss-ich-haben-Liste steht. Außerdem hätte ich gerne ein Dupe der Céline Sonnenbrille, die Hannah von Cocobeautea (siehe oben) immer trägt. Empfehlungen bitte an mich!

Kleid, Tasche, Sonnenbrille, Ballerinas

 

– Anzeige wegen Markennennung –

– Anzeige wegen PR-Sample –

– Dieser Artikel enthält Affiliatelinks –

Sharing is caring

2 Antworten zu “In the mood: Durch den März mit Antonia”

  1. Fand Working Moms auch megagut & lustig.
    Absolute Empfehlung von mir für Afterlife mit Ricky Gervais. Hartes Thema, aber wunderschön & mutmachend verpackt. Ich habe Tränen gelacht & geweint. :)

Schreibe einen Kommentar

Mit dem Absenden des Kommentars bestätigst Du, dass Du unsere Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen hast.