Interior: Von Maximalismus, Blumentellern und guter Laune

25. Januar 2021 von in

Samtkissen mit rosa Bordüre / fliederfarbene Tischlampe / weißer Bordallo Pinheiro Salatkopf-Teller / fliederfarbene Leinenbettwäsche / Platte mit Blumengrüne Vase von Pols Potten / gelb gemusterte Decke im Hintergrund

Der Januar ist fast geschafft, und mit dem Februar kommt nicht nur eine Reihe von Geburtstagen meiner Liebsten auf mich zu, sondern die Tage werden auch insgesamt wieder heller. Heller, weil die Sonne jeden Tag ein kleines bisschen länger bleibt, und auch heller, weil mit jedem Tag auch ein kleines Stück des Lockdowns hinter uns liegt. Noch müssen wir aber eine ganze Weile ausharren, und die Welt spielt sich vor allem zu Hause ab. Höchste Zeit also, aus dem Zuhause einen Ort voller Farben und guter Stimmung zu machen – das ist zumindest das, was mir interiormäßig momentan am meisten ins Auge sticht.

Ich kann gerade keine neutralen Farben, klaren Linien und minimalistischen Interieurs mehr sehen. Ich will von Tellern mit bunten Blumen essen, mich mit kunterbunten Decken zudecken, Licht aus eiscremefarbenen Lampen anknipsen und aus bunten Tassen trinken. Natürlich versuche ich zu widerstehen, und nicht gleich alles zu bestellen, was mir gerade gefällt – sondern verliere mich lieber in einem Instagram-Account nach dem anderen, der den bunten Maximalismus so richtig auslebt. Sara Waiste zum Beispiel, die wohnungs- und outfittechnisch für die beste Stimmung sorgt. Oder Faye Ellaby, die den schönsten Mustermix auf ihrem Bett hat. Hier kommen meine liebsten bunten Kleinigkeiten für gute Laune zuhause!

 

View this post on Instagram

 

A post shared by Faye Ellaby (@fellaby)

– Dieser Artikel enthält Affiliatelinks –

Sharing is caring

Schreibe einen Kommentar

Mit dem Absenden des Kommentars bestätigst Du, dass Du unsere Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen hast.