Liebes Christkind: Amelie

5. Dezember 2013 von in ,

Trine Tuxen Ringe, Tuxen x Stine Goya Earcuffs, Die Kunst, ein Kreatives Leben zu führen (Buch), Lampe von Studio Copenhagen, Mohair Pullover von Selected, Case von Kenzo, Stuhl von Studio Copenhagen, Mini-Clutch von Comme des Garcons

Weihnachten steht vor der Tür und damit stellt sich die jährlich wieder kommende Frage: Was wünsche ich mir eigentlich? Neben lahmen (aber essenziellen Dingen), wie Schreibtischstühle, MVV Jahreskarten und Bügeleisen gibt es noch ein paar Sachen auf meiner Liste, die ich mir gut in meinem trauten Heim vorstellen könnte. Natürlich werde ich nicht alle dieser Teile bekommen, vielleicht auch gar nichts, denn diese Collage soll vielmehr Inspiration bieten, als pure Haben-Will-Kaufsucht erwecken. Wie ihr euch vielleicht erinnern könnt, habe ich kürzlich über Schmuck geschrieben – denn plötzlich ist mir nach jahrelanger Abstinenz wieder sehr nach dem Klimbim. Kaum eine Schmuckdesignerin wird momentan mehr gehypt als Trine Tuxen und auch ich will unbedingt unbedingt unbedingt irgendwann mal ein Stück ihrer wundervollen Kreationen besitzen.

Das Buch „Die Kunst, ein kreatives Leben zu führen“ wird ein Geschenk an mich selbst werden, denn ich kann den 24. Dezember nicht abwarten. Wer im Medienberuf arbeitet, hat zwar den vielleicht schönsten und kreativsten Job der Welt, aber auch einen, der einen schnell ausbrennen lässt. Das Buch behandelt die Problematik, dass Kreative oft verlernen, zur Ruhe zu kommen, dass sie sich selbst verlieren, was wiederum schnell im Burn-Out enden kann. Ich bin unheimlich gespannt!

Ich habe kürzlich Studio Copenhagen für mich entdeckt und könnte mir die Stehlampe und den Stuhl besonders gut in meiner Traumwohnung vorstellen. Sie haben ein wunderbar minimalistisches Design, sind aber gleichzeitig nicht übertrieben trendy, sodass ich keine Angst haben müsste, dass ich die Möbel nach kurzer Zeit nicht mehr sehen kann. Ich sehe mich in dem Moharpulli von Selected, wie ich mich eingekuschelt auf dem Stuhl in mein neues Buch einlese, eine Tasse Tee in der Hand.

Was sind eure (unerfüllten) Wünsche?

Facebook // Bloglovin // Instagram // Twitter

Sharing is caring

9 Antworten zu “Liebes Christkind: Amelie”

  1. Die Lampe ist wirklich ein Traum. Die könnte ich gleich mit auf meine Weihnachtswunschliste schreiben. Mein Objekt der Begierde ist eine Tasche von Liebeskind. Den Wunsch müsste ich mir allerdings selbst erfüllen, da man sich „bei uns“ keine so Geschenke in dieser Größenordnung macht. Und ich schwanke, soll ich, soll ich nicht. Ich drücke die Daumen, dass einige deiner Wünsche erfüllt werden! :)

    Liebe Grüße von Katharina @Katinka

  2. Die Kreativen-Problematik finde ich wirklich interessant. Ich denke, die größte Tücke ist, dass man nie wirklich frei hat. Wenn ich mir vorstelle, ich würde einen Blog führen, das würde mich immer begleiten! Kreative Ideen kommen ja leider nicht, wenn man sie gerade braucht, sondern immer und überall, mitten im Alltag und dann ist man mehr oder minder gezwungen, sie sofort aufzuschreiben, grübelt stundenlang im Hinterkopf noch weiter und baut sie aus. Auch wenn sicher viele Menschen erfolgreiche Blogger beneiden, wenn es sich – so wie hier – um mehr als einen „was ich heute gegessen hab, was ich heute anhatte, mit wem ich heute Kaffee trinken war“-Blog handelt, habe ich wirklich Respekt vor der Arbeit und auch der „kreativen Belastung“ die dahinter steckt. Wollte euch nur mal wissen lassen, dass man (oder zumindest manche!) doch bemerken, wie viel Arbeit hinter euren Posts steckt :)

Schreibe einen Kommentar

Mit dem Absenden des Kommentars bestätigst Du, dass Du unsere Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen hast.