Material Girl: Der bunte, gar nicht öde Januar

17. Januar 2019 von in

Mantel: &other stories / Alpaka-Pullover: Arket / Hose: H&M / Schuhe: Arket / Haarspangen: Valet / Tasche: Aigner Fiorentina

Mir mehr als einen Bikini und irgendein Strandtuch überzuwerfen, war in den letzten Wochen nicht nötig, und auch durchweg ganz wunderbar so. Zwar hätte ich problemlos auch noch mit diesem Lebensstil fortfahren können, nach drei Wochen kam sie aber doch ganz plötzlich wieder über mich: Die Lust, mehr als einfach irgendwas anzuziehen, die Lust auf Mode, die Lust auf Experimentieren und die Lust auf Outfits. Sie kommt und geht ja bekanntlich in Wellen, eine lange Abstinenz bringt aber oft zarte, neue Keime hervor, und so habe ich gerade endlich mal wieder wahnsinnig Spaß an Outfitkombinationen.

Weil dieser Januar bislang schon ganz und gar anders war als alle bisherigen Jahresstarts, habe ich außerdem beschlossen, ihn auch in der zweiten Monatshälfte gar nicht erst zum öden, grauen Langweil-Januar werden zu lassen. Vielmehr ist der Januar für mich gerade ein strahlender Neuanfang, mit kühlem Kopf und klarer Luft, in dem ich auf alles Lust habe, nur nicht auf triste All-Black-Outfits.

Farbe darf und muss her, und so betrachte ich meine Outfits gerade wie Fingerfarbengemälde, hauptsache Farbtupfer sind dabei. Eine hellgrüne Tasche zum Beispiel wäre mir bisher so ganz und gar nicht in den Sinn gekommen, die neue pastellgrüne Aigner Fiorentina könnte ich mir nun ganz plötzlich aber fabelhaft zu Brauntönen vorstellen. Haarspangen sind außerdem nach wie vor die schönsten Kleinigkeiten, mit dem man sein Outfit garnieren kann, und nach dem glitzernden Dezember dürfen es jetzt bunte Perlen wie von Valet sein. Auf einen bunten, gar nicht öden Januar!

Sharing is caring

Eine Antwort zu “Material Girl: Der bunte, gar nicht öde Januar”

Schreibe einen Kommentar

Mit dem Absenden des Kommentars bestätigst Du, dass Du unsere Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen hast.