Outfit: Verwirrte Tage

20. Januar 2019 von in

Cardigan: thanks to mbym / Rock: Monki / Stiefel: Edited / Haarspange: Asos / Tasche: Aigner 

Es hat ein paar Tage gedauert, bis ich wirklich begreifen konnte, wieder hier zu sein. Drei Wochen Urlaub waren so eine unreal lange Zeit, dass ich vor dem Zurückkommen am meisten Angst hatte: Was, wenn man sich in drei Wochen viel zu sehr an das Nichtstun gewöhnt? An die Sonne, während zu Hause alles im Schnee versinkt, an das Ausschlafen und den Tag einfach kommen lassen, an das badewannenwarme Wasser, in das man sich immer wieder fallen lässt, und an den Sand unter den Füßen.

In Wirklichkeit war das Zurückkommen aber gerade wegen der langen drei Wochen plötzlich ganz besonders schön: Zum ersten Mal hatte ich das Gefühl, wirklich entspannt und aufgeladen zu sein, und statt der altbekannten, deprimierenden Nachurlaubs-Lähmung war da nur ganz viel Lust und Motivation. Nur das Begreifen, wo ich denn nun wirklich bin, das dauerte dann eben seine Zeit: Jeden Morgen um 5 war ich diese Woche hellwach, am Vormittag schon mit den wichtigsten To Dos fertig, und bei jedem Schritt vor die Tür aufs Neue überrascht, wie kalt es doch wirklich gerade ist.

Kurz vor meiner Abreise hatte mir mbym allerdings noch ein besonders passendes Geschenk dagelassen, und zwar einen wollenen, langen Cardigan, in einer für mich ganz ungewohnten Knallfarbe. Wie ihr wisst setze ich auch bei Klamotten am liebsten auf Natur- und Nudetöne, gleichzeitig hatte ich fast nie so viel Lust auf bunte Farben wie in diesem Januar.

Der blaue Cardigan wurde also zu meinem Lieblingsteil dieser ganz besonderen Wieder-Einfindungs-Tage im kalten Januar, den ich dieses Jahr ganz ohne Januar-Tristesse verbringen möchte. Mehr als die Hälfte des Monats ist sowieso schon rum, und der Februar fühlt sich dann schon gleich viel mehr nach Licht, längeren Tagen und ersten Frühlingsgefühlen an!

– Anzeige wegen PR-Sample –

– Dieser Artikel enthält Affiliatelinks –

Sharing is caring

Eine Antwort zu “Outfit: Verwirrte Tage”

Schreibe einen Kommentar

Mit dem Absenden des Kommentars bestätigst Du, dass Du unsere Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen hast.