Material Girl: Sommernacht

16. Juli 2015 von in

Tasche: Chloé / Bluse: Topshop / Bustier: YAS / Jeans: Topshop Jamie Skinny Ankle / Lippenstift: YSL / Creolen: Pernille Corydon / Highlighter: Benefit / Sandalen: Windsor Smith

Es ist so eine Sache mit den Abendoutfits: Es mögen mir noch so viele Kombinationen für tagsüber einfallen, abends stehe ich dagegen regelmäßig auf dem Schlauch. Übertriebene Partyoutfits sind so überhaupt nicht mein Ding, genauso wenig wie hohe und unbequeme Schuhe, in denen man nur ein paar Stunden durchhält. Wenn ich weggehe, dann richtig, und dabei soll alles bequem sein und nicht zu gewollt aussehen – aber eben auch nicht zu unscheinbar.

Das letzte Jahr über habe ich beim Ausgehen tatsächlich so gut wie immer dasselbe schwarze Universalkleid angezogen, das nicht zu langweilig, nicht zu schick, nicht zu kurz und nicht zu lang war. So kann es aber nun wirklich nicht weitergehen, und auch abends muss mal ein bisschen Abwechslung her. Hinzu kommt, dass ich Strumpfhosen so langsam wirklich gar nicht mehr sehen kann, und schon gar nicht jetzt im Sommer. Letzten Samstag stand ich nun also vor der Frage, was eine Ausgehalternative sein könnte, die sowohl lange-Nächte-tauglich ist, als auch bequem und eben nicht zu gewollt.

Heraus kam dann das: meine geliebte Topshop Jamie Jeans in der kurzen Ankleversion zu schwarzen Sandalen mit Plateau (hoch, aber doch bequem). Eine lockere, schwarze, weit ausgeschnittene Bluse mit Spitzenbustier darunter und eine Tasche mit Golddetails (die Chloé war es natürlich nicht, schön wärs aber!). Wichtig sind hier die Details: Highlighter wurde mal wieder ausgepackt, außerdem dunkelroter Lippenstift, in den ich mich gerade neu verliebe. Und das Highlight: goldene Creolen, die ich gar nicht mehr ausziehen möchte.

Partyoutfits sind wirklich eine Meisterdisziplin, mit der ich immer zu kämpfen habe. Dieses Outfit wird aber auf jeden Fall noch öfter zum Einsatz kommen. Was zieht ihr zum Ausgehen an?

Alle Material Girls

Facebook // Bloglovin // Instagram // Twitter // Store

 

Sharing is caring

5 Antworten zu “Material Girl: Sommernacht”

  1. Milena, ich habe es auf Facebook schon geschrieben: Ich bin gerade hin und weg von dieser Kombi! Bustier, Ohrringe und Top möchte ich sofort nachkaufen – da fällt mir auf, dass der Link zum Top nicht ganz stimmen kann, magst du noch mal schauen? Auf jeden Fall Daumen hoch!

  2. Hallo Milena,
    das ist eine Frage, die mich regelmäßig zum Verzweifeln bringt. Ist es mit nackten Beinen (die viel schöner aussehen als mit Strumpfhose) später zu kalt? Jäckchen für später: Ja oder nein?! Weiße Supergas: Zu weiß? Offene Schuhe: Zu wenig lässig? Jeans: Zu heiß beim Tanzen?
    Für dieses Wochenende bin ich mittlerweile beim kleinen schwarzen Kleid angelangt, und jetzt frage mich aber: Zu langweilig?!
    Liebe Grüße,
    Carmen

Schreibe einen Kommentar

Mit dem Absenden des Kommentars bestätigst Du, dass Du unsere Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen hast.