Outfit: Beach Break

26. Juli 2019 von in

Badeanzug: H&M / Bluse: &other stories / Tasche: Kayu (Ähnliche hierhier) / Rock: Zara (Ähnlicher hier, hier) / Schuhe: &other stories (Ähnliche hier) / Sternenkette: Next

Irgendwann am Mittwoch war für mich Schluss. So sehr ich mir eigentlich vorgenommen hatte, die To-Do-Liste abzuarbeiten, so plötzlich ging einfach nichts mehr – die Hitze ließ meine Gehirnzellen endgültig hinwegschmelzen, und mal wieder musste ich mir eingestehen, dass der Sommer einem einfach einen Strich durch die Rechnung macht, egal was man sich da so vorgenommen und geplant hat.

Den schönsten Strich durch die Rechnung allerdings, da sind wir uns ja alle einig. Und so ließ ich also den Stift fallen, schmiss mich Kaffee mit Eiswürfeln schlürfend in meinen neuen Badeanzug und wechselte vom Schreibtisch an die Isar vor der Haustür und gestern gleich ganztags an den Starnberger See.

Der Badeanzug ist eines der wenigen Teile, die ich mir in letzter Zeit neu gekauft habe. Er hat nicht nur eine Passform, in der man sich immer und überall wohlfühlt, sondern wird durch das Muster auch zum easy Oberteil-Ersatz an den heißen Tagen. Ich liebe diese Multifunktions-Outfits, mit denen man erst in die Isar springen und anschließend Essen gehen kann.

Die Tasche erinnert mich außerdem in diesen tropischen Tagen an die traumhaften Tage im Oman, und der Rock an Mailand. Und so langsam ist es gar nicht mehr so lange hin, bis ich wirklich mal wieder die Stadt der Sonne entgegen verlassen werde – bis dahin haben wir gerade aber ja mehr als genug davon!

– Anzeige wegen PR-Sample –

– Dieser Artikel enthält Affiliatelinks –

Sharing is caring

Schreibe einen Kommentar

Mit dem Absenden des Kommentars bestätigst Du, dass Du unsere Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen hast.