Outfit: Im schottischen Wind

6. November 2018 von in

Wachsjacke: Barbour Beaufort / Pulli: thanks to Edited / Hose: Monki / Schuhe: Club C 85 thanks to Reebok / Tasche: APC

In Schottland haben schon einige unserer Freundinnen ihre Ponyfrisuren aufgegeben. Sie kamen zum Studium, waren die sanfte Brise aus Deutschland gewohnt und dachten sich nichts dabei, als sie morgens ihren Pony feinsäuberlich in Form föhnten, glätteten und legten. Bis sie dann irgendwann das Haus verließen und der Edinburgher Wind sie, und später auch mich, eines Besseren belehrten. Denn er ist gnadenlos, er gehört hier zu jedem Tag wie der plötzliche Regenschauer zwischendurch, und er macht, dass einem ganz schnell alles egal ist. Perfekte Haare eben zum Beispiel, die hier eben einfach nicht möglich sind, die man aber, wenn man länger darüber nachdenkt, auch so wirklich gar nicht braucht.

Was ich für unseren Schottlandbesuch in den Koffer packen würde, stand diesmal ungewohnt schnell fest, denn vor ein paar Wochen habe ich mir, wie ihr vielleicht hier gesehen habt, genau diese Lücke in meinem Kleiderschrank gefüllt. Eine Barbour-Wachsjacke hatte ich mir gewünscht, seit Amelie und ich zum ersten Mal schottischen Boden betreten hatten und von besagtem Wind völlig eingenommen worden waren, seitdem wir nach unserem ersten langen Schottland-Strandspaziergang ganz durchgepustet einen Kaffee getrunken hatten, und seitdem wir erlebt hatten, wie spontan und regelmäßig sich hier Regenschauer blicken lassen.

Dieses Mal hatte ich sie also mit im Gepäck, und eine bessere Jackenwahl hätte es für die letzten Tage nicht geben können. Auch sehr glücklich bin ich über meine neue Hose von Monki, die ich mir gleich in Schwarz und Dunkelblau angeschafft habe, denn wenn mir einmal eine perfekt sitzende Culotte begegnet, dann möchte ich sie am liebsten gar nicht mehr ausziehen. Sie ist aus etwas festerem Stoff als meine Sommerhosen und außerdem so lang, dass man nur ein paar warme Socken braucht, um an den Knöcheln nicht zu frieren. Außerdem auch eine Erfahrungssache: Nichts geht hier besser als Sneaker, denn unsere Edinburghtage bestehen vor allem daraus, endlose Spaziergänge zu führen!

Sharing is caring

Eine Antwort zu “Outfit: Im schottischen Wind”

  1. Tolles Outfit & v.a. tolle Tasche! Liebäugle schon lange mit der Demi Lune, bin mir aber immer noch unsicher ob darin auch eine kleine Trinkflasche Platz findet?

Schreibe einen Kommentar

Mit dem Absenden des Kommentars bestätigst Du, dass Du unsere Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen hast.