Outfit: Paradis Break

29. September 2015 von in ,

Sweater: Rad / Rock: COS (ähnlicher hier) / Schuhe: Reebok Furylite / Tasche: Tory Burch / Sonnenbrille: Ray Ban 4141

Die Wiesnzeit ist wirklich ein Ausnahmezustand, nicht nur zeittechnisch, sondern auch körperlich. Nicht umsonst wird in den letzten zwei Septemberwochen jedes Jahr halb München krank, und in den ersten Tagen nach der Wiesn ist mit so gut wie niemandem etwas anzufangen. Mir geht es so ziemlich wie Antonia: gGrade geht es abseits vom Dirndl weniger um Modeexperimente, sondern hauptsächlich um Bequemlichkeit. Zum Glück gibt es diese Outfits, in die man nur reinschlüpfen muss, ohne sich viele Gedanken zu machen, die irgendwie immer gehen und dazu auch noch gemütlich sind.

Hier kommt mein Paradis-Sweater von Rad.co ins Spiel: Zusammen mit dem Rock von COS und den Sneakern von Reebok mein wohl meistgetragenes Nicht-darüber-nachdenke-Outfit momentan. Bequemer geht es kaum, und es ist ideal für müde Tage, an denen man sich ein bisschen Stress sparen will. Manchmal muss es eben ein bisschen Kleider-Erholung sein.
Was ist euer Geht-immer-Outfit, wenn ihr keine Lust habt, viel darüber nachzudenken?

Alle Outfits

Facebook // Bloglovin // Instagram // Twitter

Sharing is caring

5 Antworten zu “Outfit: Paradis Break”

  1. Liebe Milena,

    da geht es mir eigentlich genauso wie dir. Ein bequemer Pullover, gepaart mit Rock und Tights oder der Lieblingsjeans, dazu ein Paar Sneaker und fertig. Und im Herbst nicht zu vergessen: eine kuschelige Beanie auf dem Kopf!
    Geht immer und der Wohlfühlfaktor ist vorprogrammiert. :)

    Alles Liebe nach München
    Nori

  2. Ich weiß nicht mehr, wo ich das gelesen habe, aber irgendwo hast Du geschrieben, dass Du Lust hättest Youtube-Videos zu machen, Du Dich aber nicht traust. Bitte Milena, mach das!!! Ich glaube, das würde so unglaublich gut funktionieren!!! Du wärst sicherlich sehr erfolgreich :-) Denk doch noch einmal darüber nach ;-)

  3. Ein tolles Outfit, dass man wahrlich immer bedenkenlos tragen kann. An modemüden Tagen geht auch bei uns nichts über Schwarz, Sweater und/oder Jeans. Darin ist wohlfühlen angesagt und man fühlt sich trotzdem gut gekleidet ;)

  4. Ich mach es eigentlich genauso wie du, wenn ich mal keine Lust habe, mir Gedanken über ein Outfit zu machen (oder ich keine Zeit habe): Rock, Strumpfhose, Pulli drüber und irgendwelche schwarzen Boots. Deinen Pulli finde ich btw. großartig!
    Und da ich gerade in den Kommentaren gelesen habe, dass du evtl. mit Youtube beginnen möchtest: go for it! Ich schau’s mir auf alle Fälle an :)

Schreibe einen Kommentar

Mit dem Absenden des Kommentars bestätigst Du, dass Du unsere Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen hast.