Outfit: Weiße Bluse

25. März 2013 von in ,

In meinen Petit Four habe ich sie euch schon gezeigt, meine neue Lieblingsbluse vom Flohmarkt. Sie ist die erste weiße Bluse in meinem Schrank, die ich jeden Tag tragen könnte. Sonst habe ich mich in gerade weißen Blusen nie besonders wohl gefühlt, das undurchsichtige Altweiß und die Boho-Ärmel machen diese für mich aber zum Lieblingsteil.

Dazu trage ich einen plissierten Rock in Schwarz von Topshop, den ich schon ewig habe – einen Ähnlichen gibt es hier im Sale. Außerdem meine guten alten Vagabonds und eine Kette, die ich von Amelie geschenkt bekommen habe.

Facebook // Bloglovin // Instagram // Twitter

Sharing is caring

18 Antworten zu “Outfit: Weiße Bluse”

  1. Ich finde es immer wieder bewundernswert, wie du dich an Sachen rantraust, die deinem Typ alles andere als schmeicheln. Ich meine damit, ein rundes Gesicht, und du betonst deine Lippen mit einer Farbe, die deinem Teint blasser machen, anstatt ihn zum strahlen zu bringen… Ich finde das wirklich mutig! Auch die Vagabonds, die die Form deiner Beine irgendwie betonen, anstatt zu kaschieren, zu strecken oder sonst etwas… Auch wie du deine Haare stylst. Ich bin immer wieder positiv überrascht! So viel Mut zum Downstylen! Dabei ist es doch gerade in der Bloggerwelt das A und O möglichst stylisch auf Fotos rüber zu kommen, bei dir finde ich es äußerst erfrischend und erheiternd, schließlich scheint dir das offensichtlich egal zu sein :)

    • Ich kann deine Äußerungen irgendwie gar nicht teilen. Mir gefällt der dunkle Lippenstift, hebt meiner Meinung nach nur den schönen Elfenbeinteint von Milenas Haut hervor, die Haare sind in weiche Locken gelegt – was ist daran falsch? Ich finde das Outfit jedenfalls durchaus „stylisch“ und schmeichelhaft.

    • Steffi, ich finde deinen Kommentar sehr anmaßend. Ob und was Milenas Typ „schmeichelt“, bleibt schließlich sehr subjektiv. Mir gefällt nämlich gerade der blasse Teint sehr gut, erst recht im Kontrast zum dunklen Lippenstift.

      • Na eben weil es subjektiv ist, ist es doch jedem überlassen seine Meinung zu äußern, oder etwa nicht? Und wenn in meinem Lob für ihren Mut ein offensichtliches Heruntermachen interpretiert wird, dann ist das nicht das Problem meiner Worte, sondern das deren Leser. Ich habe hier schließlich niemanden anonym angegriffen oder beleidigt, sondern mich lediglich zu diesem Post und den Bildern geäußert, mit konstruktivem Lob! Dazu stehe ich und nur weil es keine offensichtliche, geschleimte Bewunderungskommentarfeldfloskeln enthält, muss es nicht gleich negativ gemeint sein! Einmal bitte nachdenken, bevor hier das nächste mal vorschnell über eine Meinung geurteilt wird!

  2. İch finde dıe Bluse sehr schön. mir gefallaen besonders dıe Aermel und dıe elfenbeınfarbe. der Lilppenstift passt sehr gut zu deınem Teınt und Haarfarbe finde ıch. nach meıner meınung waere mit Mary-Jane’s der outfıt perfeckt gewesen..

  3. @Steffi: ich persönlich finde, dass du in deinem Kommentar Beleidigungen hinter einem Pseudo-Kompliment tarnst, das ist besonders fies, weil die Beleidigte so kaum angemessen darauf reagieren kann und du dich so unangreifbar machst. Oder machen möchtest, da deine Strategie hier doch sehr ist war.

    • Strategie?Beleidigungen? Keine Ahnung, was du meinst! Transparent? Na ich hoffe doch, dass ich mich so ausgedrückt habe, dass meine Intension transparent war…Ich denke ich habe oben alles dazu gesagt… Echt schade, in welche Schubladen man hier gesteckt wird, sobald man seine (subjektive) Meinung äußert…(übrigens ohne jegliche Beleidigungen)

Schreibe einen Kommentar

Mit dem Absenden des Kommentars bestätigst Du, dass Du unsere Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen hast.