Shooting: Tights are back! Die Zeit der frierenden Beine ist vorbei

22. März 2019 von in ,

Fotos: Elena Peters Arnolds
Sonnengelbe Strümpfe „All Colors Citron“ von Oroblù

Wenn ich darüber nachdenke, was ich als Teenager getragen habe, fallen mir folgende Stichpunkte ein: Chiffonkleider. Miniröcke. Blazer vom Flohmarkt. Slouchy Boots. Vintage Ledertaschen. Der ganze Boho-Look war besonders gefragt, als ich im zarten Alter von ungefähr 16-18 Jahren mein Gespür für meine Weiblichkeit, aber auch das für Mode, entwickelte.

Ich sah aus wie die wandelnde Flohmarkt-Stange einer 80-jährigen Dame aus Bogenhausen, da ich streng genommen genau das trug. Es gibt aber noch ein Stichwort, das mir zu der damaligen Zeit buchstäblich den Popo rettete. Ein Allrounder sondersgleichen, der so selbstverständlich in meinen gewagten Flohmarkt-Looks integriert war, wie mein Schlüpper oder die alten Baumwollsocken unter den schnieken, abgewetzten Ledertretern von eBay.

Violette Strümpfe „All Colors Lilac“ von Oroblù

Das war die schwarze Strumpfhose. Sie war immer und überall dabei, sie war mein Fels in der Brandung. Sie war immer für mich da und begleitete mich Tag und Nacht. Strumpfhose Tag und Nacht. Sie schenkte mir einen, wie sich wenige Jahre später herausstellte, riesigen Vorteil: Abwechslung in meiner Garderobe. Sie ließ mich im Winter Chiffonkleider tragen, schenkte mir ein Outfit im Minirock an kalten Herbsttagen, und lag an warmen Frühlingstagen, die noch in kühlen Nächten endeten, wohl verstaut in meiner Handtasche, für den Fall, dass meine Beinchen doch noch frieren würden.

Mein persönlicher Albtraum näherte sich, als Strumpfhosen plötzlich verpönt waren. Wie konnte das passieren? Es war mir ein Rätsel. Auf den Laufstegen spazierten in A/W Kollektionen plötzlich Pelzmäntel in Kombination mit nackten Beinen und Mules hin und her. Very Carry Bradshaw. Very untragbar. Das nackte Bein war zurück und so gefragt wie nie! Tights, Kniestrümpfe und Socken wurden aus unseren Garderoben verbannt. Stattdessen mussten wir uns im Winter mit rot anlaufenden Knöcheln herum schlagen, da uns selbst Socken zu Sneakern verwehrt wurden. Das war eine schlimme Zeit.

Eine Zeit, die nun endlich, hoch offiziell und spätestens nach diesem heutigen Beitrag, vorbei ist.

Himmelblaue Strümpfe „All Colors Ocean“ von Oroblù

Schreibt es euch hinter die Ohren und glaubt mir, wenn ich euch sage: Zieht sie an, die Strumpfhosen, Kniestrümpfe und Socken dieser Welt! Und nicht nur die schwarzen, schlichten Varianten. Denn eine neue Ära ist angebrochen, das Zeitalter des Beinkleides – in jeder erdenklichen Form.

Ob bunte Strümpfe in Regenbogenfarben, wilden Mustern, oder solidem Schwarz, Kniestrümpfe, die an Schulmädchen oder Anime erinnern, und quietschbunten Socken zu Sneakern. Sie sind so zurück, als wären sie nie weg gewesen, und weisen unser nacktes Bein zurück in seine Schranken. Die nackten Beine zeigen sich endlich wieder dort, wo sie hingehören – und zwar im Sommer!

An heißen Tagen ist die Freikultur gerechtfertigt und gerne gesehen, doch bitte, bitte packt eure Beine ein, wenn es kalt ist.

Roséfarbene Strümpfe „Pinstripe“ von Oroblù

Und zwar am besten in kunterbunten Strümpfen, die sich nicht für das schämen, was sie sind. Sondern die für sich stehen, die als eigenständiges Medium im Outfit getragen werden und die endlich, endlich ein echtes Kleidungsstück darstellen, ein Accessoire sogar, und hoffentlich nie wieder von der Bildfläche verschwinden werden.

Wie ihr wahrscheinlich herauslesen könnt: Mich haben Strümpfe in jeder (!) erdenklichen Form überzeugt. Und nicht nur mich: Marken und angesagte Onlineshops wie Paloma Wool, About Arianne, Lisa Says Gah oder About That Shop haben es auch schon verstanden. Sie kleiden ihre Models in farbigen Strümpfen und machen die Strumpfhose zu einem wichtigen Detail im Outfit. Für die Kombinationen aus diesem Post habe ich mich im Sortiment von Oroblù umgesehen: Die italienische Brand hat sich seit 1973 auf Strumpfhosen, Dessous und Strümpfe aller Art spezialisiert und ist der Beweis, dass es so viel mehr gibt als die klassischen, schwarzen Nylons.

Ich freue mich auf neue Outfitkombinationen und kann es kaum erwarten, den Jeans und Hosen endlich eine Auszeit zu gönnen.

Denn Tights are back!

Alle Tights von Oroblù findet ihr hier

Violette Strümpfe „All Colors Lilac“ von Oroblù

Kniestrümpfe in Schwarz von Oroblù

– In freundlicher Zusammenarbeit mit Oroblù –

– Anzeige wegen Markennennung –

– Anzeige wegen PR-Sample –

Sharing is caring

4 Antworten zu “Shooting: Tights are back! Die Zeit der frierenden Beine ist vorbei”

Schreibe einen Kommentar

Mit dem Absenden des Kommentars bestätigst Du, dass Du unsere Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen hast.