Trendlog Spring 2014: Poloshirts

6. März 2014 von in

Unter anderem haben wir es bei Lim, Céline, bei Kitsuné und bei Band Of Outsiders gesehen: Das Poloshirt ist diesen Frühling zurück! Und auch mich juckt es schon wieder in den Fingern – neben meinem neuen V-Neck-Sweater von Band of Outsiders, der an einen Tennispullover aus den 50er-Jahren erinnert, wirkt meine Garderobe schon bald recht spießig, so scheint es mir. Denn das Poloshirt ist nicht gerade für seine Lässigkeit berühmt. Und so stellt sich mir die Frage: Wie kombiniert man ein Poloshirt, ohne an einen spießigen Yachtbesitzer mit Golf-Set zu erinnern? Leider passiert es viel zu leicht, den Preppy Look zu verfehlen. Wenn man es aber richtig macht, kann das Oberteil kaum cooler aussehen!

Eine mögliche Kombination für den Frühling wären zum einen oversized Polos (eng sehen sie oft nur semi-gut aus), Culottes auf 7/8 Länge, Sneaker, knöchellange Trenchcoats, große Sonnenbrille von beispielsweise Illesteva und Leder- und Bomberjacken. So gesehen sind die Varianten also doch vielseitig!

1. Merc
2. Esprit
3. Marina Yachting
4. Fred Perry
5. Ralph Lauren
6. Bottega Veneta

Alle Trendlogs.

Facebook // Bloglovin // Instagram // Twitter

Sharing is caring

4 Antworten zu “Trendlog Spring 2014: Poloshirts”

  1. amelie, dein stilgefühl in allen ehren, aber kann es sein, dass sich diesen sommer das endgültige revival des spießertums ankündigt? nach pulloverschals, tiefen opi-sport-v-ausschnitten, dem „foulard“ und perlen nun das polo? am besten hochgeklapptem kragen! oh weh. ich hab mich an krokodilen und reitern schon in der oberstufe mehr als satt gesehen.
    ich weiß, du wirst das händeln und vermutlich annehmbar, wenn nicht umwerfend darin aussehen.
    aber man kanns oder halt nicht. und ich möchte nicht die ganzen mädels sehen, die es eben nicht können.

    ich halte mich ganz ganz fern davon.

    • Liebe Mia, ich verstehe deine Sorge bzgl des Spießertums. Wie Milena schon meinte, werden solche Trends neu kombiniert und können lässiger aussehen, als wir uns gerade denken können. Solche Trends weichen von meinem Stil ab – aber gerade deshalb finde ich sie spannend! Man soll sich ausprobieren und ungewöhnliche Trends geben einem Anreiz, neues auszuprobieren und stoßen an, von seinem herkömmlichen Modeblick dann und wann abzuweichen. Aber dennoch verstehe ich, wenn man sich von manchen modischen Phänomenen fernhalten möchte!! Mache ich ja auch in anderen Fällen :)

Schreibe einen Kommentar

Mit dem Absenden des Kommentars bestätigst Du, dass Du unsere Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen hast.