Verloren im Online-Souk: Die Faszination von Kelims, Poufs und Berberteppichen

1. Februar 2021 von in

 Teppich mit Punkten / Bunter PoufKelim auf dem Foto / braunes Kissen mit Musterweiß-beige gestreiftes Kissen mit Muster / Jutekissen / Foto: Berberlin Rugs

Mit dem neuen Sofa zog nicht nur ein neues Möbelstück bei mir ein, sondern auch die Lust, etwas zu verändern. Als hätte ich nach langer Zeit mal wieder an einem richtig guten Gericht geschnuppert, so kam mich die Einrichtungslust gerade wieder schlagartig über mich. Und seitdem ich in meinem immer größer werdenden Fernweh nochmal all meine Reiseberichte der letzten Jahre angeschaut und an meinem Sehnsuchtsort Oman hängengeblieben bin,  hat mich das Kelim- und Berberteppich-Fieber endgültig überwältigt.

Von einem Teppich aus Nordafrika, aus Afghanistan oder dem Iran, dem Oman oder der Türkei, träume ich schon ewig. Und stelle mir vor, auf einer Reise genau mein Lieblingsstück auszuwählen, das mich für immer an die inspirierenden Eindrücke und Erlebnisse erinnern wird. Aktuell ist das Durchstöbern von Märkten und Souks Lichtjahre entfernt, aber gerade könnte ich mir kaum etwas schöneres vorstellen, als nach einem Besuch im Yves-Klein-blauen Jardin Majorelle ein paar Berberteppiche zu begutachten.

 

View this post on Instagram

 

A post shared by Mia ??‍?? (@mehr.von.mia)

Inspiriert hat mich mal wieder Mia Martin, die in der aufregendsten Wohnung überhaupt wohnt, und das mitten in München: Eine Homestory haben wir mit ihr bei Sense of Home umgesetzt, mittlerweile hat sie zu ihrem original marokkanischen Berberteppich von Habibisisouk sogar eine Yves-Klein-blaue Säule kombiniert.

In Alexa von Heydens Zuhause habe ich mich in die Teppiche von The Weavery verliebt, und das neue Label Hand in Hand von Cloudy Zakrocki greift den Berberteppich-Karostil auf.

Wohin ich gerade auch schaue, mir fallen all die bunten, wollenen Teppiche und Poufs, Kissen und Decken auf. Und jedes Stück scheint ein bisschen Fernweh zu stillen, den Horizont des Lockdown-Zuhauses zu vergrößern, und die Ferne ganz nah herzuholen. Und weil die Entscheidung für ein Teppich-Unikat so wahnsinnig schwerfällt, starte ich erstmal mit ein paar Kelimkissen und schleiche um einige Poufs herum. Bei Beyond Knots habe ich mir zwei bunte Einzelstücke gekauft, und verbringe seitdem viel zu viel Zeit in Kelim- und Berberteppich-Shops auf Etsy. Zwischen all den bunten Unikaten und den unendlich vielen kleinen Shops fühlt es sich tatsächlich ein bisschen so an, als würde man gerade über einen Souk spazieren – und ich bin gespannt, ob ich mich jemals für einen Teppich entscheiden kann, wenn es doch so unendlich viele einzigartig schöne zur Auswahl gibt. Hier kommen ein paar Lieblings-Shops, über die ich gestolpert bin, und eine Zusammenstellung an Lieblingsteilen. Habt ihr noch einen Shop-Tipp für mich?

Gute Anlaufstellen für Kelims, Kissen und Co.

Kilim Boutique Berlin

Berberlin Rugs

Beyond Knots

El Consulado 

Hand in Hand

LaMalve

LillaRugs

– Dieser Artikel enthält Affiliatelinks –

Sharing is caring

Eine Antwort zu “Verloren im Online-Souk: Die Faszination von Kelims, Poufs und Berberteppichen”

Schreibe einen Kommentar

Mit dem Absenden des Kommentars bestätigst Du, dass Du unsere Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen hast.