In 5 Schritten zum schönen Regal

Wohnen: in 5 Schritten zum schönen Regal

15. Februar 2015 von in

Amelie ist gerade umgezogen und redet derzeit nur von einem: schönen Regalen. Wenn man umzieht, macht man sich schließlich über alles Gedanken, auch über die absoluten Wohnbanalitäten. Regal ist eben auch nicht gleich Regal, und so sucht sie gerade nach dem Traumteil für ihre Wohnküche, während ich diese Woche beschämt zu meinem eingestaubten Billyregal hinter der Wohnzimmertür linse: Die unteren Fächer wurden im Laufe der Zeit zur Erweiterung meines Schuhschranks, oben drüber stapeln sich wild Bücher, DVDs, Handtaschen und anderer Kram, und oben drauf steht auch noch ein alter Lampenschirm – zum Glück wird dieser Schandfleck meistens von der Tür verdeckt.

Mit neuer Motivation, auch mein banales Billyregal zu einem Highlight der Wohnung zu machen, ging ich schließlich mal wieder auf Pinterest und schaute mir einen Haufen dieser wunderschönen Regale an, dieses aufgeräumte Chaos, calculated mess als Stilelement, das findet man ja auf jedem zweiten Bild. Je länger man sich diese Bilder fremder Regale so anschaut, desto mehr kristallisiert sich heraus: das kann ich bei mir zu Hause aus, und dafür gibt es Regeln. Hier kommen sie!

In 5 Schritten zum schönen Regal

1. Suche das richtige Regal aus
Die Ausgangslage für ein schön eingerichtetes Regal ist natürlich das Regal selbst. Deshalb sollte bei einem Regalprojekt natürlich zuerst an das Regal gedacht werden. Will ich eher eine Bücherwand, dann sollte das Regal eher zurückhaltend sein, möchte ich eher ein Dekoelement mit vielen Flächen für schöne Dinge, dann kann es auch ein aufregenderes Teil sein, in dem sich beispielsweise verschiedene Holztöne mischen. Für jeden Raum und Zweck gibt es das richtige Regal – hier findet ihr zum Beispiel unsere fünf Lieblingsregale von Ikea!

 

2. Ordne deine Bücher nach Farben
So lächerlich es klingen mag: Anstatt die Bücher thematisch zu ordnen, wie es bestimmt geistreicher wäre, sieht es einfach nun mal schöner und ordentlicher aus, seine Bücher farblich zu ordnen. Farbliche Harmonien wirken ruhiger und das Auge freut sich daran. Meinen ersten Versuch seht ihr hier:

View this post on Instagram

Buchordnungsversuch Part I

A post shared by AMAZEDMAG | Milena Heißerer (@milenaheisserer) on

3. Verteile süßen Schnickschnack im Regal
Aber bitte mit Bedacht! Mit süßem Schnickschnack meine ich Kerzen, Vasen ohne Inhalt (das Lieblingsteil der Pinterest-Regalbesitzer), kleine Holztierchen, Steine (ja!) oder robuste Pflanzen (Regale sind oft lichtarme Orte). Alles, was das Herz begehrt, nicht zu groß oder kitschig ist, kann neben, auf oder unter den Büchern im Regal platziert werden. Hier muss man aber definitiv das richtige Dekohändchen haben, denn das Maß ist  ziemlich schnell überschritten. Ein paar Kleinigkeiten machen aber jedes Regalinnere schöner – das können zum Beispiel folgende Dinge sein:

 

View this post on Instagram

 

A post shared by Theodora ™️ (@______theo) on

4. Teile dem Inhalt Fächer zu
Bücher, Boxen und Schnickschnack in jedem Regalfach wild zu mischen, ist keine gute Idee. Ordentlicher wird es, wenn man Regalfächer thematisch ordnet, in manche nur Bücher stellt, in andere nur ein Dekoteil. Auch hier kann man sich an einheitlichen Farben orientieren – um den „calculated mess“ Effekt nochmal einzustreuen.

5. Benutze Boxen
So schön kleiner Dekokram auch sein kann, nach einer gewissen Zeit sammelt sich immer Krimskrams an, der nicht mehr den gewollten Dekozweck erfüllt, sondern nervig herumliegt. Hier kommt das ultimative Ordnungselement ins Spiel: die Box. Spätestens seit Hay ein anerkanntes Style-Element in Sachen Interior und auch im Regal ein Highlight, das außerdem alles Unschöne schluckt. Mal wieder zu viel Kleinzeug im Regal? Ab in die Box damit. Ab und zu findet man darin dann vielleicht sogar vergessenen Krimskrams, der sich auf einmal wieder schön als Deko macht.




Habt ihr noch Tipps zur schönen Regalgestaltung?

Bildquelle: Pinterest/quiiid
____theo
Alles zum Thema Wohnen

Facebook // Bloglovin // Instagram // Twitter

Sharing is caring

9 Antworten zu “Wohnen: in 5 Schritten zum schönen Regal”

  1. Schöner Post! Sehr hilfreiche Tipps, denn manchmal weiß man bei der ganzen Pinterestperfektheit gar nicht wo anfangen, um sein eigenes Ideal zu zaubern. Ich muss auch sagen, Pinterest ist wirklich Engel und Teufel in Person ;‘) Liebe Grüße an euch!

  2. […] Milena von amazed hat sich einem Thema gewidmet, das von den meisten von uns ziemlich stiefmütterlich angegangen wird: Schöne Regale. Dabei geht es zwar auch um das Design des Möbelstücks. Jedoch in erster Linie kümmert sich Milena darum, was wir im Alltag daraus machen. Denn meistens verhunzen wir unsere Regale, in dem wir sie gedankenlos viel zu voll stopfen. Und wenn man zwar mit einem schicken UND ordentlichen Regal im Wohnzimmer glänzen kann, sieht es gleich um die Ecke, im Arbeitszimmer meist schon wieder ganz anders aus. Hier zeigt sie Euch mit Tipps und Tricks, wie Ihr in 5 Schritten zu einem schönen Regal kommt. […]

Schreibe einen Kommentar

Mit dem Absenden des Kommentars bestätigst Du, dass Du unsere Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen hast.