_DSC0826

Die Geheimwaffe für reine Haut: Meersalz

2. Juli 2014 von in


Seit Monaten habe ich mit meiner Haut zu kämpfen. Erst war sie durchgehend zu trocken, dann machte sie einen kleinen Abstecher in die Teeniezeit – ein Pickelchen hier, und noch eins da, und am Kinn am besten gleich eine ganze Crew davon. Sind die Unreinheiten erstmal da, kriegt man sie einfach nicht weg, und je verzweifelter man es versucht, desto schlimmer wird es. Die roten Stellen abzudecken und das Gesicht mit Foundation und Puder wieder in ansehnliche Bahnen zu lenken, ist leider auch meistens kontraproduktiv. Anfang des Jahres war ich echt am Verzweifeln.

Mit dem Rodial Fruchtsäurepeeling ging es erstmals wieder bergauf. Die trockenen Stellen wurden besser, die Unreinheiten beruhigten sich ein bisschen. Aber trotzdem kamen immer wieder neue, wenn die alten besiegt waren. Schließlich ging es vor ein paar Wochen nach Kreta, wo eine Woche lang nichts als Meerwasser an meine Haut kam. Erstmal wurde sie gut durchgelüftet, dann durch das Meersalz durchgewaschen und siehe da: Nach einer Woche hatte ich die schönste Haut seit Ewigkeiten. Flawless, wie mir Amelie auf die Schulter klopfend mitteilte. Das Ganze hielt sogar eine Weile, aber irgendwann kamen die Unreinheiten natürlich wieder.

Weil das Meerwasser so unglaublich gut geholfen hatte, ging ich nun aber kurzerhand zur Drogerie und besorgte mir einen Sack Meersalz – für knappe zwei Euro, um das mal anzumerken. Eigentlich ist das Salz gedacht zum Baden und soll durch die desinfizierende und beruhigende Wirkung des Salzes im Zusammenspiel mit verschiedenen Mineralien gegen Neurodermitis oder andere Problemhaut am Körper wirken. Da ich aber nur im Gesicht problematische Haut habe, habe ich das Prinzip ein bisschen abgewandelt.

Einen TL Meersalz mit 1-2 EL lauwarmem Wasser vermischt, ergibt konzentriertes Salzwasser, das man mit einem Wattepad nach der Reinigung auf das Gesicht aufträgt. Das Ganze lässt man dann in Ruhe trocknen, wäscht es entweder ab, oder cremt sich direkt auf das Salz mit einer Gesichtscreme ein. Ab und zu kann man die Creme auch weglassen, aber auf Dauer trocknet das die Haut dann doch ein bisschen aus.

Und prompt: Schon nach einer Nacht mit dem Salz im Gesicht waren meine Pickelchen kaum mehr zu sehen, nach ein paar Anwendungen ist Make up so gut wie überflüssig. Manchmal sind die einfachsten Mittel die allerbesten und ich frage mich wirklich, wie es 23 Jahre dauern konnte, bis ich auf diesen einfachen und ja wirklich naheliegenden Trick gekommen bin, mir das Meerwasser einfach nach Hause zu holen. Das hätte mir definitiv einiges an Stress in der Teeniezeit erspart. Als Mädels, probiert es aus und erzählt mir, ob es bei euch auch so gut funktioniert!

Alles zum Thema Beauty

Facebook // Bloglovin // Instagram // Twitter

38 Antworten zu “Die Geheimwaffe für reine Haut: Meersalz”

  1. Wenn ich mit dem Fliege verreise und Gepäck sparen will, lasse ich meine Gesichtsreiniger auch daheim und kaufe mir am Zielort ein Päckchen Salz.
    Apfelessig hilft übrigens auch gegen Unreinheiten und Rötungen, einfach wie Gesichtswasser auftragen. Der Geruch verfliegt auch schneller als man denkt. =)
    Liebe Grüße!

      • Also den Essig wende ich jeden Abend nach der Dusche an und das Salz eher nach Bedarf. Ich reagiere recht stark auf Milchprodukte und meide sie auch weitestgehend, aber dann braucht es nur zwei Kugeln Eis und mein Gesicht blüht auf. Da lenken Salz und Heilerde dann recht flink alles wieder ein.

  2. Hatte vor ein paar Wochen auch das „Glück“, eine Prise Teeniezeit nochmal zu erleben, wtf. Super Tipp fürs nächste Mal, danke! Weißt du, wie lange das Salzwasser so haltbar ist?

    • Ich rühre es mir eigentlich immer in einer sauberen Schüssel neu an. 1 TL Salz, 1-2 EL Wasser, das ist dann mehr als genug für ein Wattepad!

  3. Pures Aloe Vera Gel hilft auch bei Erwachsenene-Akne! Am besten bestellen (oder aus dem Urlaub mitbringen) und dann im Kühlschrank lagern. Abends vor dem Schlafengehen auf die betroffenen Stellen auftragen. Das mit dem Meerwasser habe ich nach zwei Wochen auf Fuerte auch gemerkt… Danke für den Tipp!

  4. Das ich darauf nicht schon früher gekommen bin…gut und günstig. Ich misch mir sonst ab und zu Masken aus Heilerde. Nutzt du das Meersalz auch als Maske, sprich machst es am nächsten Morgen wieder ab oder lässt du es einfach auf der haut?

    • Heilerde habe ich auch schon ausprobiert, aber das zeigt bei mir keinen großartigen Effekt. Ich lasse das Salz eigentlich einfach auf der Haut. Das muss man denk ich selbst austesten, wenn es brennt oder spannt, würde ich es nicht so lange drauflassen. Man kann es außerdem auch nur auf Problemstellen und nicht im ganzen Gesicht anwenden!

  5. Natürliche Produkte sind wirklich das Beste, um Pickel dauerhaft loszuwerden, weil die Bakterien sich nicht gut dagegen sensibilisieren können im Gegensatz zu chemischen Reinigungsprodukten.
    Finde es auch sehr gut, dass Du gleich zu Meersalz gegriffen hast und nicht zu Totes Meer-Masken o.Ä. Die sind schrecklich.
    Ich kann auch empfehlen, Tierprodukte in der Nahrung zu reduzieren (Selbsttest: einfach mal drei Tage lang alle Tierprodukte weglassen und sehen, was mit der Haut passiert). Äußere Behandlung hilft zwar, die aktiven Hautprobleme zu regulieren, aber irgendwie nicht, sie von „innen heraus“ zu beseitigen.

  6. Hey Milena,

    super Tipp! Danke. Werd das auch gleich ausprobieren. Welches Meersalz von welcher Drogerie hast du dir gekauft? Was ich bei empfindlicher, zu Rötung neigender Haut auch gut finde, ist das Thermalwasser-Spray von Avène. Das beruhigt die Haut, liefert Feuchtigkeit und ist sehr erfrischend. Besonders wenn das Gesicht spannt, hilft es mir immer sofort.

  7. Super Tipp Milena!
    Ich bin gestern gleich losgezogen und hab mir auch Meersalz gekauft – bin gespannt ob es klappt.

  8. So wie es dir mit deiner Haut im Urlaub erging, erging es mir immer mit meinen Haaren… zu Hause hängender Schnittlauch und im Urlaub durch das Meersalz immer wundervolles Volumen, ohne irgendwas dafür zu tun. Meersalz mit Wasser in einer leeren Sprayflasche (gibt’s zum Beispiel bei MUJI) kann somit zu Hause toll als Volumenspray für die Haare verwendet werden.

    Vielen Dank für den Tipp, es auch mal als Gesichtswasser zu verwenden!

  9. Ich habe es direkt ausprobiert und es hilft bei mir auch! Echt super. Da es auf meiner Haut etwas brennt und spannt, lasse ich es so fünf Minuten drauf und wasche es dann wieder ab. Danach die Feuchtigkeitscreme von Aok drauf und die Haut ist schon nach zwei Tagen besser geworden (und das sage nicht nur ich aus einem Placebo Effekt, sondern auch mein Freund).

    Riesen Dank für den Tipp!

  10. Oh, das muss ich direkt mal ausprobieren! Meine Haut spinnt dauernd zwischen empfindlichen geröteten Stellen, öligen Partien und fiesen pickelattacken und trockenen, spannenden Stellen hin und her.
    Trägst du es abends auf, lässt es dann antrocknen und cremst dann drüber? Oder cremst du morgens erst?

    • Ich trage es abends auf, lasse es antrocknen und creme entweder drüber, oder lasse die Creme auch mal weg – je nachdem, ob die Haut spannt oder nicht. Ich muss aber sagen, dass meine Haut inzwischen schon so gut geworden ist, dass ich das Salzwasser gar nicht mehr täglich anwende (juhu) :)

  11. Muss ich definitiv mal ausprobieren! Weiß jemand vielleicht ob man da auch jodiertes meersalz nehmen kann?

  12. probieren mal salzseife! soll die Feuchtigkeit in der Haut halten und ist echt nicht teuer! benutze ich seit Jahren zum abschminken und habe wunderbare Haut! Sehr zu empfehlen! besser als jeder hot cloth etc Reiniger!

  13. […] vergessen hat ,oder aus dieser Perspektive noch gar nicht betrachtet. Mir ging es so als ich den Artikel von MILENA zu der außergewöhnlichen Wirkung von Meersalz gelesen habe. Eigentlich so simpel, dachte auch ich […]

  14. Was auch noch sehr gut ist, ist Teebaumöl. Aber natürlich hilft auch einfach nur „Kühlen“, z.B. mit Eiswürfeln ;-)

    Oder raus gehen, joggen, viel Wasser trinken und sich ablenken :-p

    Danke für den Tipp und LG

    Clara

  15. Hey bin eben auf seine Seite gestoßen! Danke für den Tip!

    Habe mir heute meersalz gekauft und das mit Rosmarin und Kamille in heißen Wasser aufgelöst und ein Dampfbad gemacht! Damit sich die Poren öffnen und alles abfließen und sich reinigen kann!

    Hoffe somit die Mitesser zu bekämpfen! Dein Tip werde ich heute Abend gleich ausprobieren

    Liebste Grüße
    Janina

  16. Vielen Dank für den Tipp mit dem Meeressalz, ich habe auch immer wieder Probleme mit Pickelchen in der Bikinizone. Neulich habe ich gehört das Eisspray auch gut sein soll um Pickel zu bekämpfen, jedoch konnte ich es noch nicht testen. Hat jemand vielleicht damit schon Erfahrung sammeln können?

    Liebe Grüße
    Juli

  17. Hi Juli,

    Eisspray ist hilfreich wenn die Pickel noch nicht schön rot sind. Als vorbeugende Maßnahme ist der Tipp mit dem Meeressalz sehr hilfreich.

    Teebaumöl kann aber auch helfen. Ist aber Hauttyp abhängig.

    Das hatte mir meine Oma schon damals empfohlen. ;-)

Schreibe einen Kommentar