Beauty-Lieblinge: Von Wunderdüften und Strahlefarben

10. April 2019 von in

Wenn sich die inneren Wogen glätten, kann man sich endlich wieder den schönen Dingen des Lebens widmen. Beauty zum Beispiel, ein ewiger Kosmos an Wohlfühldingen, die so gar nicht nötig, aber doch so wunderbar unnötig sind. In der letzten Zeit habe ich viel über den Begriff der Me-Time und des wohligen Pamperns in Badeschaum und Bodylotion nachgedacht, denn ganz sicher löst man damit weder Welt- noch Lebenskrisen. Und doch ist und bleibt die Zeit, die ich mir in Sachen Beauty ganz bewusst für mich nehme, für mich eine wichtige Säule meines Wohlbefindens. Hier kommen ein paar große und kleine Schätze, die ich in der letzten Zeit für mich entdeckt habe, und die alles ein kleines bisschen schöner machen!

Ein Duft ist eigentlich ein Hauch von nichts, er kann verfliegen und die meisten nehmen ihn gar nicht wahr, am wenigsten man selbst, wenn nach dem Aufsprühen etwas Zeit vergangen ist. Und doch fühle ich mich mit einem guten Duft zum einen angezogener als ohne, und zum anderen gehüllt in eine Idee von mir selbst, die der jeweilige Duft untermalt. Portrait of a Lady ist ein Klassiker des Meisterparfumeurs Dominique Ropion für die Marke Fréderic Malle. Es besteht aus den Kopfnoten Gewürznelke, Himbeere, Rose, schwarze Johannisbeere und Zimt, den Herznoten Patchouli, Sandelholz und Weihrauch und den Basisnoten Ambra, Benzoeharz und Moschus – und bildet einen Duft, auf den ich noch nie so häufig angesprochen wurde wie in den letzten Tagen. Ich möchte mich gerade in nichts anderes hüllen, als in diesen Klassiker, der die von mir geliebte orientalische Schwere mit Zimt, Himbeere und Rose verbindet. Besonders schön ist neben dem Full-Size-Duft auch der 30-ml-Zylinder, den man gut auf Reisen mitnehmen kann.

Aus dem Hause Olaplex gibt es eine spannende Neuigkeit: Die Leave-in-Creme No. 6, die nicht nur Frizz verschwinden lässt, sondern das Haar wie alle Olapley Produkte repariert. Der Wirkstoff ist nicht so stark wie bei den Friseurprodukten Olaplex No. 1 und 2, aber eine gute Pflege- und Styling-Ergänzung mit Olaplex-Effekt.

Und auch Invisibobble hat News: Zusätzlich zu den heißgeliebten Haargummis (meine Favoriten sind die Scrunchies mit integriertem Invisibobble), gibt es nun auch Haarspangen – die genauso gut halten, ohne Metall auskommen und dabei null ziepen wie die Haargummis. Perfekt zum Beispiel für Haare im Nacken, die zu Kurz für den Dutt sind, oder um sich die Haare aus dem Gesicht zu klemmen!

Außerdem eine Kleinigkeit, die mal wieder für Glow sorgt: Die Dewdreamer Drops von Laura Geller kann man entweder als punktuellen Highlighter verwenden, oder sie ganz einfach tröpfchenweise in die ganze Foundation mischen. So bringt man das ganze Gesicht zum Strahlen, was jetzt im Sonnenlicht immer schöner wirkt.

Mein absolutes Lieblingsprodukt für Contouring und Rouge ist seit Jahren der Contouring Blush aus dem Hause Nars, also war ich umso gespannter, als neulich neue Wangenprodukte von Nars eintrudelten. Die Exposed Cheek Palette enthält nicht einen Ton, der für alles geht, sondern sechs, mit denen alles möglich ist: Vom Highlighter über zartes bis stärkeres Contouring bis zu verschiedenen Blush-Tönen, je nach Tagesform und Outfit – und das wie immer bei Nars mit perfekter Pigmentierung!

„A beachy breeze in a bottle, with notes of fresh fruit and saltwater washed driftwood“, so beschreibt &other stories den Duft der neuen Pflegeserie Fornillo, benannt nach einem Nachbarort von Positano. Düfte, die einen Tag am Meer mit nach Hause bringen, liebe ich ohnehin schon – letztes Jahr habe ich euch hier von „Beach House“ erzählt, das mich an den heißesten Tagen des Jahres an den Bodensee begleitet hat. Ein bisschen Vorfreude auf die heißen Tage bringt die Fornillo-Serie jetzt zu mir nach Hause, mit dem Body Jelly, dem Body Mist und dem Duschgel.

Was die Gesichtspflege betrifft, liebe ich gerade alles, was für viel Feuchtigkeit sorgt: Nach einer Fruchtsäure- und einer klärenden Maske ist Feuchtigkeit gerade immer mein Schritt drei, wenn ich abends ein bisschen Beautyzeit einlege. Neu von Caudalie ist die Crème S.O.S. Hydratation Intense, die sich sehr nährend und beruhigend auf der Haut anfühlt und nach Bergamotte, Mandarine, Minze, Gurke und Zitrone duftet. Die zweite aktuelle Lieblingscreme stammt aus dem Hause Origins und pflegt mit Retinol und Extrakten aus der Alpen-Lein-Blume.

Und zum Schluss: Mein Lieblingsprodukt für zwischendurch, das Gesichts-Spray, das aufweckt, erfrischt und die Haut durchfeuchtet, und das ich zur Belustigung aller immer gerne zücke und mich damit einneble. Das neueste Mitglied der Sammlung: Das Rosenwasserspray von Susanne Kaufmann mit Antioxidantien aus der Damaszener-Rose!

 

– Anzeige wegen PR-Sample –

– Dieser Artikel enthält Affiliatelinks –

Sharing is caring

Schreibe einen Kommentar

Mit dem Absenden des Kommentars bestätigst Du, dass Du unsere Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen hast.