Bucket List: Herbstgefühle mit Amelie

2. September 2019 von in

Der Herbst rückt näher und jeder letzte heiße Sommertag fühlt sich an, als könne er der letzte sein. Der Jahreswechsel geht schneller als man denkt und puff, ehe man sich versieht, sind da plötzlich rote Blätter an den Bäumen und raschelndes Laub statt Strand unter unseren Füßen. Der Herbst ist ziemlich schön. Man muss ihn nur zulassen und ihn in vollen Zügen zelebrieren und genießen. Wir bereiten uns schon mal vor und geben Tipps für eure ultimative Bucket Liste für den Herbst.

3 Lieblingsbücher

Sally Rooney – Normal People

Mich hat Normal People von Sally Roony aufgesaugt. Ab Seite 1 war ich dabei und wollte, während ich mich von Kapitel zu Kapitel hangelte, das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen. Sally Roony schreibt neu und aufregend. Es wirkt, als würde man ein Drehbuch in Romanformat lesen: Die Worte gehen so fließend und einfach herunter, als würde man eine Netflix-Serie streamen.

Elias Hirschl – 100 Schwarze Nähmaschinen

Der Wiener Autor Elias Hirschl hat mit seinen gerade mal Anfang Zwanzigern ein ziemlich unterhaltsames Buch geschrieben. Dieses handelt von einem Zivi, der als Betreuer eine Psychiartrie von innen kennenlernt. Das Buch macht auf kuriose Art und Weise extrem Spaß und lässt die Unterschiede zwischen Betreuer und schizophrener Bewohner immer kleiner werden. Man merkt, dass Hirschl einen Hang zur Unterhaltung hegt und es überrascht nicht, dass er einst als Poetry Slamer seine Karriere begann.

Giulia Becker – Das Leben ist eins der Härtesten

Passend zur Reihe muss ich die Komikerin und jüngst Autorin Giulia Becker mit ihrem Debütroman Das Leben ist eins der Härtesten nochmal auf amazed vorstellen. Ich kann nicht anders, denn ich mag Giulia genauso gerne wie ihren Roman. Der rote Faden passt: Auch hier möchte man das unterhaltsame und herzerwärmende Buch nicht weglegen. Wer einmal anfängt, will nicht aufhören. Die Worte gehen runter wie Butter und Spaß machen sie auch noch dazu.

3 Schönfühler für Me-Time-Abende

Ocean Dew von RAAW

Ob auch frisch gereinigte Haut als Toner-Ersatz oder über das Make-Up zum Auffrischen und Fixieren: Wie der Name schon andeutet, ist Ocean Dew von RAAW ist ein bisschen, als stünde man gerade am Meer und ließe sich eine erfrischende Briese Nass ins Gesicht wehen. Es wirkt beruhigend, antioxidativ und riecht fantastisch.

L’Eau D’Hiver von Frédéric Malle

Zum Jahreszeitenwechsel gibt es eine Sache, auf die ich mich immer besonders freue. Und das ist nicht nur der Garderobenwechsel, wie zum Beispiel die eingestaubten Jacken wieder ausführen zu können, sondern auch Düfte zu tragen, die ich lange Zeit nicht angerührt habe. Zum Beispiel L’Eau D’Hiver von Frédéric Malle, das ich dieses Jahr noch nicht häufig benutzt habe, weil es sich meiner Meinung nach eher um einen Herbstduft handelt. Umso mehr freue ich mich, den pudrig warmen Duft L’Eau D’Hiver an klirrend kalten Nächten auszuführen.

Peel & Polish von Pixi

Ich liebe Peelings. Wer hätte es gedacht, aber an Me-Time-Abenden geben sie mir ein derart wohliges Gefühl, das sogar oft einen unmittelbaren Effekt hat. Peel & Polish von Pixi zum Beispiel glättet meine Haut, gibt ihr einen Glow und lässt mich schön und wie ein frisch gepelltes Ei fühlen. Das ist übrigens bei Pixi keine Seltenheit, fast keine Marke hat mich bisher mit ihren Produkten so überzeugt, wie diese.

3 Lieblingspodcasts

Zündfunk Generator

Seit vielen Jahren ist er mein Alltime-Favorit und trotz Podcasts, die aus den Boden sprießen wie Gänseblümchen, ungeschlagen auf Platz Nummer 1: Der Zünfunk Generator von Bayern 2. Die gut recherchierten Reportagen zu zeitgenössischen, aktuellen Themen, finden sich zwar nicht auf Spotify, können aber kostenlos online gestreamt und heruntergeladen werden!

SWR2 Wissen

Wenn es etwas schneller gehen soll und ich keine ganze Stunde für eine Podcastfolge aufbringen möchte, mich aber dennoch informieren, greife ich auf SWR2 Wissen zurück. Gute Themen, gut aufbereitet und perfekt für Zwischendurch! Gibt es auf Spotify.

Zeit Verbrechen

Auch ich bin infiziert und konnte lange Zeit kaum von dem True Crime Podcast ablassen. Mittlerweile hat meine Begeisterung zwar stark abgenommen und ich höre neuere Folgen nur noch selten, trotzdem hat mich damals kein anderer Podcast so schlagartig überzeugt, wie die ersten Folgen von Zeit Verbrechen. Wer mal so richtig abschalten möchte, der sollte sich die wahren Fälle aus Deutschland unbedingt anhören! Ganz einfach auf Spotify.

Strickpulli von H&M Trend, Cowboyboots von & Other Stories, Denim von Weekday

3 Shoppingwünsche

Wer hätte gedacht, dass die Suche nach einer wirklich gut sitzenden weißen Jeans so ein zehrendes Thema sein könnte. Seit vielen, vielen, vielen Jahren bin ich also auf der Suche – und bin bislang nur mäßig fündig geworden. Ab und an schummelte sich eine weiße Jeans in meine Garderobe, die auch oft das Tageslicht sehen durfte, aber so richtig glücklich mit einer bin ich nach wie vor nicht. Da soll die Denim von Weekday Abhilfe schaffen. Schließlich hat mich Weekday bislang noch nie enttäuscht wenn es um Jeans ging, wieso sollte es auch diesmal nicht klappen?

Dazu ein paar Cowboyboots von & Other Stories, die bereits bei mir eingezogen sind, ein kuschelweicher Strickpullover aus Baumwolle und fertig ist mein herbstlicher Westernlook im Stil von Stick of Butter.

3 Lieblingsfilme auf Netflix für Sonntagabende

Girl, Interrupted

Ewig nicht gesehen, aber gut in Erinnerung geblieben: Girl, Interrupted mit Winona Ryder und Angelina Jolie aus dem Jahr 2000. Was für ein Cast, was für ein Film! Nach einem Selbstmordversuch lernt die junge Susanna, gespielt von Winona Ryder, psychisch erkrankte Frauen kennen, deren Probleme auf unterschiedliche Art und Weisen behandelt werden.

Birdman

Einer der besten Oscarfilme, die existieren (wenn ihr mich fragt). Birdman hat alles, was ein richtig guter Film braucht. Eine gute Storyline, besondere visuelle Effekte, starke Schauspieler, Humor, Emotionalität, Anspruch. Er bleibt dabei aber auf dem Boden und hebt in seiner Außergewöhnlichkeit nicht in irgendwelchen Spähren ab, die im Grunde kein Mensch versteht. Birdman ist von vorne bis hinten perfekt und hat seinen Oscar verdient!

Der bewegte Mann

Zu guter Letzt ein deutschsprachiger Klassiker. Der bewegte Mann, oder auch: Eine der wenigen guten Rollen von Til Schweiger. Deutsche Filme aus den Achtziger- und Neunzigerjahren haben mir es angetan. Nicht nur, weil sie häufig lustig und kurzweilig sind, sondern weil sie in mir ein Kindheitsgefühl auslösen. So auch Der bewegte Mann. Der Film macht tierisch Spaß und er ist perfekt für einen faulen Sonntag, der ein bisschen gute Laune gebrauchen kann.

3 Lieblingsorte in Berlin für kalte Tage

Damensauna im Stadtbad Neukölln

Ach, wie sehr ich mich doch auf den Herbst freue. Während ich mit einem weinenden Äuglein auf den Sommer zurückblicke, schiele ich mit dem anderen schon Richtung Dampfbad, Sauna und Spa. Um genau zu sein in die Richtung Damensauna im Stadtbad Neukölln, die ich ab spätestens Oktober wieder regelmäßig besuchen werde.

Yoga im Dharma Yoga

Noch besser als Spa? Yoga. Der ultimative Me-Time-Sport, der mich ausnahmslos mit einem besseren Gefühl entlässt als zuvor, macht mir persönlich besonders viel Freude, wenn es draußen kühler wird und das Leben langsamer. Dann gibt es nichts Besseres, als an einem Mittwochabend nach dem Yoga beschwingt nach Hause zu gehen, einen Tee zu kochen und die Ruhe zu genießen.

Croissants und Kaffee in der Croissanterie

Ich könnte ja jeden Tag und zu jeder Uhrzeit Croissants essen. Ich bin dem luftigen Hauch von Nichts verfallen und bin deshalb umso glücklicher darüber, in meiner unmittelbaren Nähe die Croissanterie besuchen zu können. Das Café hat sich, wie der Name schon sagt, auf Croissants spezialisiert. Gerade zum Herbst werdet ihr mich hier auf einen Kaffee und ein Gebäck wieder häufiger antreffen.

– Anzeige wegen Markennennung –

– Dieser Artikel enthält Affiliatelinks –

Sharing is caring

Schreibe einen Kommentar

Mit dem Absenden des Kommentars bestätigst Du, dass Du unsere Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen hast.