Frühlingssandalen

9. Mai 2013 von in

Amelie hat das schwierige Thema schon vor Kurzem angesprochen: Was sind die richtigen Frühlingsschuhe? Sobald es warm wird, sind die Winterschuhe unerträglich, Boots bringen einen ins Schwitzen und Sneakers sind spätestens im Juli auch zu heiß. Die Füße sehnen sich nach frischer Luft und Schuhen, in denen sie keinen Hitzschlag kriegen, doch leider sehen die meisten Sandalen, die man so zu Gesicht bekommt, einfach nicht besonders schön aus.

Guckt man sich im normalen Sandalen-Angebot so um, sinken die Mundwinkel mit jeder Seite ein Stück weiter nach unten. Irgendwie habe ich das Gefühl, dass die Mode im Bereich der Sandalen seit Jahren stehengeblieben ist – wären da nicht die kleinen Lichtblicke.

Amelie hat sich deshalb grundsätzlich für Loafers entschieden, ich geben den Sandalen noch eine Chance. Aber: Sie dürfen für mich keine filigranen Riemchen haben, sondern Riemen in angemessener Breite. Sie sollen frei von Glitzer oder Schnickschnack sein und meine Füße einfach atmen lassen. Und vor allem müssen sie bequem sein – sobald es heiß ist, bin ich da noch  pragmatischer als sonst.

Auf den Fotos seht ihr also meine drei liebsten Sandalenpaare für dieses Jahr. Die flachen, schwarzen sind von Asos, die schwarzen Plateausandalen von &other stories und die Blumenplateaus von Urban Outfitters, jedoch schon vom letzten Sommer.

Was ist euer liebstes Sommerschuhwerk?

Facebook // Bloglovin // Instagram // Twitter

Sharing is caring

12 Antworten zu “Frühlingssandalen”

  1. Warum sollen die Sandalen denn keine zierlichen Riemchen haben? Bei solchen breiten Riemen, dazu noch mit so dicker Sohle, sehen Schule je nach Sohle schnell nach Gesundheitsschuhen aus, finde ich. Wobei sie zu deinen Outfits immer passen (:

    • Ja, das Thema Gesundheitsschuhe habe ich auch schon öfter gehört :). Aber so ist einfach mein Geschmack – zierliche Riemen gefallen mir einfach nicht, breitere Riemen und dickere Sohlen dafür schon. Das soll aber kein allgemein gültiges Urteil sein, sondern ist eben nur mein eigener Geschmack.

  2. Schöne Auswahl, die du da getroffen hast. Muss dir aber leider Recht geben. Die meisten Modelle, die man so zu Gesicht bekommt, langweilen sehr oder schrecken -mich persönlich- mit einem lächerlich hohen Preis ab.
    Bin aber letztens dann doch noch bei TK Maxx fündig geworden, sind vielleicht auch bald auf meinem Blog zu sehen. Sonst im Zweifelsfall immer Birkenstock oder am besten ganz barfuß!

    Liebste Grüße,
    Jasmin

  3. mir gefallen die auch alle nicht. ich liebe alles, was zierlich ist. alles klobige an den füßen mag ich nicht. breite riemen und absätze finde ich auch grundsätzlich nicht schlecht, habe da auch ein paar, aber der schnitt muss dann irgendwie filigran sein. du hast immer so einen schönen geschmack, nur bei den schuhen weiß ich nie so recht….
    aber da hat, wie du schon sagst, jeder einen eigenen geschmack :)

  4. Modell 1 & 3 finde ich super, das Paar von Asos ist so gar nicht meins. Bei Sandalen ist mir, neben einem hübschen Look, immer am wichtigsten, dass sie nicht scheuern und Blasen verursachen. Sonst ist auch der schönste Sommertag schnell ruiniert.

  5. mir gefallen die flachen schwarzen, die anderen beiden nicht. ich bin einfach nicht so ein fan von plateau absätzen solange sie nicht eine „angemessene“ höhe haben.

Schreibe einen Kommentar

Mit dem Absenden des Kommentars bestätigst Du, dass Du unsere Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen hast.