Guerlain Joli Teint

Bronzer und Natürlichkeit unter einen Hut gebracht: Guerlain Joli Teint

13. März 2015 von in

Eigentlich mag ich meinen hellen Teint. Den starken Kontrast zwischen dunklem Lippenstift und heller Haut im Winter, den vampirigen, aber klassischen Stil. Ganz lange habe ich weder Rouge, noch Bronzer benutzt, und wusste auch so gar nicht genau, was Bronzer überhaupt sein soll. Braun war jedenfalls das Gegenteil von allem, was ich im Gesicht haben wollte. Nach und nach entdeckte ich dann den Zauber der Schatten im Gesicht, aka des Konturierens. Aber Bronzer, den man irgendwo oder auch überall zwischen Stirn und Kinn auftragen kann, das war nach wie vor nichts für mich.

Bis ich letztes Jahr seltsamerweise zum Sommertyp wurde, mit leicht braunrot strahlenden Wangen aus Kreta heimkam und die Farbe im Gesicht auf einmal gar nicht mehr loswerden wollte. Im Winter mag ich den Vampirlook nach wie vor, aber sobald die Frühlingslaune wieder da ist, darf es auch im Gesicht wieder ein bisschen farbiger werden. Für Vampirtypen wie mich ist der Griff zum klassischen Bronzer aber trotzdem eine heikle Sache. Mit einem Pinselstrich kann man nämlich schnell aussehen, als hätte man 10 Stunden unter dem Solariumgrill verbracht, und alles, selbst Vampirblässe im Sommer, ist schöner als das.

Vielleicht ist diese Angst vor Unnatürlichkeit der Grund, dass Bronzer nach wie vor nicht bei jedem angekommen ist. „Drei Wochen Sonne in drei Sekunden“ war früher der Werbeslogan des Bronzer-Klassikers Terracotta von Guerlain – das will heute niemand so recht, denn der Übergang von Käseweiß zur dreiwöchigen Urlaubsbräune kann nur unnatürlich aussehen. Und Natürlichkeit ist ja gerade das große Ding, zumindest wenn es um Make-up geht. Deshalb gibt es jetzt vom Bronzerspezialisten Guerlain die neue Light-Variante namens Joli Teint. Drei Tage Sonne in drei Sekunden ist der neue Spruch, und das ist schon viel eher das, was wir wollen.

Die Guerlain Joli Teint Puder, die es ab Mitte März zu kaufen gibt, sind jeweils Bronzer mit einer kleinen Rouge-Ecke, die sich auf dem Gesicht zu einem natürlichen Hauch von Bräune, aka zum „Healthy Glow“ vermischen. Es gibt verschiedene Farben, die aufgeteilt in Blond- oder Brünett-Typen sind, wobei man hier nicht von der Haarfarbe, sondern vom Teint spricht: Blonde Typen haben einen rosastichigen Teint, brünette Typen einen gelbstichtigeren. Für beide Typen gibt es mehrere Varianten in verschiedenen Helligkeitsgraden, damit man genau den richtigen Ton für seinen Hauttyp finden kann – die absolute Grundlage beim Bronzen. Nichts ist schlimmer, als ein orangestichiger Puder auf hellrosastichiger Haut.

Ich habe mich auf der Joli Teint Vorstellung vor ein paar Wochen für die beiden hellsten blonden Töne entschieden: 00 Clair und 02 Naturel (auf dem Bild trage ich Clair). Der hellste Ton ist wirklich nur ein Hauch Farbe, den anderen sieht man, aber es wirkt immernoch sehr natürlich – und tatsächlich, als wäre man drei Tage in der Sonne gewesen. Ich liebe den Bronzerlook jetzt im Frühling und auch im Sommer, in dem das Ganze hoffentlich von der echten Sonne unterstützt wird. Den Vampirteint spare ich mir dieses Jahr für Herbst und Winter auf.

Bronzer aufzutragen geht übrigens einfacher als gedacht: Von der Stirn ausgehend fährt man in einer großen 3 am Gesicht entlang. An Stirn und Wangenknochen unterstreicht der Bronzer die Gesichtssilhouette, an den Wangen zieht man den Puder ins Gesicht hinein – an die Stellen, die von der Sonne als erstes gebräunt werden, also die höchsten Punkte der Wangen. Ein bisschen Kreisen aka Verblenden und schon hat man den Sonnenhauch im Gesicht!

Guerlain Joli Teint

Hier gehts zu allen Beauty-Reviews

Facebook // Bloglovin // Instagram // Twitter

Sharing is caring

6 Antworten zu “Bronzer und Natürlichkeit unter einen Hut gebracht: Guerlain Joli Teint”

  1. […] Um den gebräunten Look den ganzen Sommer durchzuziehen, benutze ich statt sonst dem NARS Contour Blush momentan nur noch den Joli Teint Bronzer von Guerlain in den Farben 00 Clair und 02 Naturel. Natürliche, zarte Bräune, wie sie sonst noch kein Bronzer hinbekommen hat – mehr dazu hier. […]

  2. […] Guerlain Terracotta Joli Teint Ein Produkt, das mir schon letztes Jahr Frühling und Sommer versüßt hat: Die Joli Teint Puder von Guerlain sind softer als herkömmliche Bronzer und mit einem leichten Rougeton unterlegt. Es gibt sie in so vielen Abstufungen, dass auch helle Typen den perfekten Ton finden. In wenigen Sekunden sieht man aus, als hätte man drei Tage in der Sonne verbracht – die beste Lösung, wenn sich die Sonne noch nicht blicken lässt. […]

Schreibe einen Kommentar

Mit dem Absenden des Kommentars bestätigst Du, dass Du unsere Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen hast.