Interior: Die neue Liebe für Holz-Nachttische

16. Juli 2020 von in

Nachttischlampe mit Baumwollschirm / Nachttischlampe mit blauem Fuß / Nachttisch Jenson aus Eiche / Nachttisch aus Buchenholz / Lampe mit blau-weißem Fuß / honigfarbener Nachttisch aus Eiche / Nachttisch mit Schubladen aus Mangoholz / Nachttisch aus Walnussholz

Mit meinem Nachttisch war ich lange, lange sehr zufrieden – bis ich es ganz plötzlich nicht mehr war. Es handelt sich dabei um ein Vintage-Wägelchen mit zwei Ebenen, das ich mit Kork ausgelegt habe, und das vom Sidetable für Blumen und Co. zu meinem Nachttisch wurde. Ich liebe diesen Ebay-Kleinanzeigen-Fund, gar keine Frage. Aber vor ein paar Wochen fing ich plötzlich an, über den idealen Nachttisch nachzudenken – und öffnete damit das Nachtkästchen der Pandora.

Es ist nämlich so: Fängt man an, über ein ganz banales Möbelstück wie einen Nachttisch nachzudenken, öffnet sich einem zunächst einmal ein Universum an Möglichkeiten – und mit jedem neuen Stück, das man betrachtet, wird man kritischer. Mein erster Gedanke war: Ich möchte kein Chaos mehr neben meinem Bett haben, denn schließlich schlafe ich hier und brauche dazu so viel Ruhe und Ordnung wie möglich. Ein offenes Nachtkästchen mit zwei Ebenen statt geschlossenen Schubladen ist dafür nicht unbedingt ideal, denn so oft man auch aufräumt, es liegt immer viel zu viel darauf herum, von Staub ganz zu schweigen.

Eine glatte Oberfläche aus gutem Holz stellte ich mir plötzlich vor, auf dem, der zweite Gedanke, auch noch eine neue Nachttischlampe Platz finden könnte: Eine größere als bisher, mit einem Stoffschirm, die mir abends weiches, warmes Leselicht schenken soll. Hier stöbere ich auch gerade rauf und runter, und konnte mich noch nicht entscheiden.

So ging es also los, und ich vergrub mich im Nachtkästchen-Kosmos. Und je mehr Stücke ich ansah, desto sicherer wurde ich, was ich möchte: Gutes, helles Massivholz, das zu meinen hellen Schlafzimmermöbeln passt, und Natürlichkeit mit sich bringt. Nichts Glänzendes oder Lackiertes, sondern Naturholz mit einer leichten Versiegelung. Eine Fläche von mindestens 50 cm Breite, damit nicht nur eine große Nachttischlampe, sondern auch Bücher darauf Platz finden. Und nicht nur eine, sondern zwei tiefe Schubladen, in denen meine Armada an Hand- und Gesichtscremes und alles weitere, was da immer so auf meinem Nachtkästchen herumliegt, Platz findet.

Sehr lange schlich ich um dieses Teak-Modell von Tikamoon herum, das ich immer noch unglaublich schön finde. Allerdings muss es für den Preis doch der perfekte Nachttisch sein, und nur eine Schublade ist einfach doch nicht genug. Fast wäre es dieses Nachtkästchen mit gleich drei Schubladen geworden, das mir allerdings nicht breit genug war, ebenso wenig wie dieses – mit 10 Zentimetern mehr hätte ich es sofort genommen. Letztendlich wurde es nun der Eichen-Nachttisch von MADE, trotz Corona-bedingter langer Lieferzeit.

So tauche ich also auf aus dem Nachtkästchen-Kosmos, und möchte euch daran teilhaben lassen – vielleicht ist ja auch genau das richtige Stück dabei. Hier kommt meine Auswahl an Lieblingsteilen, auf die ich bei der Suche gestoßen bin!

 

– Dieser Artikel enthält Affiliatelinks –

Sharing is caring

Schreibe einen Kommentar

Mit dem Absenden des Kommentars bestätigst Du, dass Du unsere Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen hast.