Lieblingslippenstifte in Beerentönen

22. Juli 2013 von in

Seit meiner Entdeckung des Giorgio Armani Lip Maestro habe ich eine ganze Weile mehr kein Wort über Lippenstifte verloren. Dabei fing mit Lippenstiften mein ganzes Beauty-Interesse überhaupt erst an. Noch vor zwei Jahren interessierten mich weder Foundations noch Highlighter, alles was ich brauchte (außer der 2000 Calorie, die ich seit 10 Jahren verwende), war ein langanhaltender und nicht austrocknender Lippenstift.

Damals am liebsten in Dunkellila, was ich auch jetzt noch gerne trage: Mein erster teurerer Kauf war da der MAC Lippenstift in der Farbe „Odyssey“ – leider ein Frost-Ton, der leicht schimmert. Noch dunkler wurde es dann mit dem Rouge a Levres von La Biosthetique in „Aubergine“ – fast schwarz, aber sehr sinnlich, mit nicht zu flüssiger, gut haltender Textur.

_DSC0414

Inzwischen haben sich aber auch andere Lieblingsfarben bei mir eingebürgert. Solange der Farbton unter die Beerentöne fällt, kann ich ihn tragen – der Orangene-Lippen-Trend war also nie was für mich. In der letzten Zeit habe ich mich also auch an hellere Nudetöne herangewagt – erst mit dem Moisture Extreme von Maybelline in „Pinky Beige“, dann fiel mir die Rich Lip Color von Bobbi Brown in „Uber Pink“ in die Hände und ich bin hellauf begeistert. Dieser Ton passt wirklich immer, und der Lippenstift an sich hat eine samtig-angenehme Textur. Er ist nicht mega langanhaltend, aber doch um einiges länger als der von Maybelline (der jedoch fast so angenehm ist wie ein Lippenbalsam).

Ein anderer neuer Liebling ist der by Terry Hyaluronic Sheer Rouge in Nr. 15 „Grand Cru“. Er erinnert mich an die MAC Longwear Lipcreme, die ich in der LE-Farbe „Red Dwarf“ habe – beide sind im gleichen abgeschrägten Design und beide schön langanhaltend. Der Terry besiegt den MAC aber um einiges in puncto Tragekomfort: Er ist angenehm wie ein Lippenbalsam, während der MAC doch nach ca. einer Stunde langsam anfängt, etwas trocken zu werden. Dafür hält er natürlich am allerlängsten, andere Lippenstifte, die so lange halten, fühlen sich schon viel schneller viel extremer an.

Mit dieser beerenfarbigen Lippenpalette bin ich also perfekt ausgestattet – was sind eure liebsten Lippenstifte? _DSC0428

Hier gehts zu allen Beauty-Reviews

Facebook // Bloglovin // Instagram // Twitter

Sharing is caring

8 Antworten zu “Lieblingslippenstifte in Beerentönen”

  1. Oh, ich liebe Lippenstifte auch und kaufe ständig welche, trage sie dann allerdings immer nur abends, weil ich mich damit tagsüber zu auffällig finde. Aber das kommt mir wohl nur so vor. An dir fand ich die Beerentöne schon immer toll, in die ganz dunkle Ecke werde ich mich dann demnächst auch mal wagen.
    Ich kann übrigens die „Dita von Teese“ (haha) Linie von ArtDeco auch sehr empfehlen. Schön matt und sie halten super lange. Und der Preis ist auch in Ordnung.

  2. Ich liebeliebeliebe Chanel-Lippenstifte, speziell Rottöne. Mein Liebling ist der Rouge Coco in „Lune Rousse“, dicht gefolgt von meinem momentanen Sommerfavoriten „Dialogue“ aus der Rouge Coco Shine Linie. Weitere wären „Rouge Orage“ (Rouge Coco), „Vendôme“ (Rouge Coco) und „Deauville“ (Rouge Coco Shine). MAC nimmt bei den Marken eine guten zweiten Platz ein, da mir der süßliche Geruch nicht so zusagt, die Farbauswahl ist aber toll. „Dubonnet“, „Twig“ und einen ganz dunklen aus der Viva Glam Serie (Nummer ist mir grad entfallen) mag ich besonders.

  3. Ich glaube die chubby sticks in 07 broadest berry und 16 voluptuos violet würden dir sehr gut gefallen. ich war anfangs skeptisch und jetzt gehören sie zu meinen lieblingslippenstiften: langanhaltend, feuchtigkeitsspendend und vor allem sehen sie top aus.

Schreibe einen Kommentar

Mit dem Absenden des Kommentars bestätigst Du, dass Du unsere Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen hast.