Material Girl: Seidenkleid

12. September 2013 von in

Blazer: Vila / Nagellack: Essie / Kleid: &other stories / Schuhe: Vagabond / Tasche: Furla / Lippenstift: Chanel

Die Herzstücke meines Kleiderschrankes sind Kleider – ich bin eigentlich immer auf der Suche nach dem perfekt sitzenden Kleid, das ich überstreife und damit sofort angezogen bin. Mein grünes Topshop-Kleid ist so eins, es sitzt einfach immer gut und geht immer, wenn ich mal wieder nichts zum Anziehen finde. Bei &other stories bin ich auf ein ähnliches Kleid gestoßen, dass es mir unglaublich angetan hat: Es ist aus Seide, vom Schnitt her ähnlich wie mein grünes, aber etwas länger, und mit einem wunderbaren Muster. Ich bin mir sicher, dass es ein zweites geht-immer-Kleid werden könnte, wenn da nicht der Preis von 99 Euro wäre. Ich werde wohl noch eine Weile darum herumschleichen, bis ich es dann eventuell kaufe, oder ihm ewig hinterhertrauere.

Zu einem guten Kleid gehört für mich ein ebenso gut sitzender Blazer, am liebsten mit wallendem Kragen – das Exemplar von Vila ist ziemlich perfekt und mit seinem günstigeren Preis wandert er vielleicht eher bald in meine Einkaufstasche. Was hingegen schon auf dem Weg zu mir ist, sind die neuen Vagabond Libbys aus der aktuellen Herbstkollektion – an meine Füße kommt, wie jeder aufmerksame Leser schon bemerkt haben müsste, ja kaum eine andere Marke als Vagabond. Irgendwie trifft immer mindestens ein Modell jeder Kollektion komplett meinen Geschmack, die Qualität stimmt immer und bequem sind die Schuhe auch. Letzten Winter hatte ich schon das Vorgängermodell Libby, jetzt werde ich das neue mit Schnürung hegen, pflegen und bis zum Abwinken tragen.

Beautytechnisch wird es bei mir im Herbst dunkelrot – sowohl auf den Lippen, als auch auf den Nägeln. Den Farbton „Bordeaux“ von Essie trage ich seit letztem Winter sehr gerne, besonders zu blasser Haut sieht er wunderbar vampirmäßig aus. Was ich mir dieses Jahr für die Lippen endlich zulegen möchte, ist der Klassiker „Rouge Noir“ von Chanel – ein perfektes Dunkelrot.

Wenn ich nicht immer so viel mit mir herumschleppen müsste, würde ich außerdem statt Rucksäcken nur noch Mini-Umhängetaschen tragen – zum Beispiel die kleine schwarze von Furla.

Alle Material Girls auf einen Blick.

Facebook // Bloglovin // Instagram // Twitter

Sharing is caring

11 Antworten zu “Material Girl: Seidenkleid”

  1. Du hast Dein perfektes Kleid so wunderhübsch beschrieben – wünsch Dir von Herzen, dass es sehr bald in Deinen Kleiderschrank wandert <3 Ich bin im Prinzip auch ständig auf der Suche nach dem perfekten Kleid und immer wenn ich glaube, jetzt habe ich es gefunden, entdecke ich schon wieder ein anderes, des Öfteren vermeintlich, schöneres Kleid :)

    LG Rena

    http://dressedwithsoul.blogspot.de

Schreibe einen Kommentar

Mit dem Absenden des Kommentars bestätigst Du, dass Du unsere Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen hast.