Outfit: Camel Coat

23. Oktober 2014 von in ,

Mantel: Jil Sander (ähnlicher hier) / Jeans: Topshop Jamie / Schuhe: Duo (ähnliche hier) / Jeanshemd: Levi’s / Schal: Selected (ähnlicher hier) / Tasche: COS / Mütze: COS

An der Farbe Camel kommt man diesen Herbst nicht vorbei, und das ultimative Herbstteil ist nicht mehr der schwarze Wollmantel, sondern diesen Herbst ist es der Camel Coat. Wir haben ihm hier und hier schon unsere Liebe erklärt, und heute freue ich mich fast schon über den Kälteeinbruch, denn endlich kann ich meinen Camel Coat wieder herausholen. Das schöne und ultra weiche Teil (es ist tatsächlich ein Kaschmirmantel!) von Jil Sander habe ich schon seit zwei Jahren, aber dieses Jahr macht es besonders Spaß, ihn zu tragen.

Zur Abwechslung auch mal wieder zur Jeans – so gerne ich Strumpfhosen mag, an so richtig nasskalten Tagen geht doch nichts über eine bequeme Jeans. Und die Jamie Jeans von Topshop ist wirklich das absolut bequemste und bestsitzendste Exemplar, das ich je hatte. In meinem letzten Edinburgh-Urlaub habe ich sie mir deshalb gleich ein zweites Mal angeschafft. Ganz neu für mich entdeckt habe ich außerdem das klassische Jeanshemd: War für mich immer völlig uninteressant, bis ich es zufällig mal anprobiert habe und es nicht nur extrem bequem war, sondern auch überraschend gut saß. Jeanshemd, Jamie Jeans und Camel Coat sind also meine perfekte, gemütliche Rüstung bei so garstigem Herbstwetter wie heute!

Alle Outfits

Facebook // Bloglovin // Instagram // Twitter

Sharing is caring

9 Antworten zu “Outfit: Camel Coat”

  1. Liebe Milena! Wie schön, dass Du gerade Edinburgh nochmal erwähnst – ich fliege im Dezember hin und wenn ich mich recht erinnere, warst Du schon mehrmals da? Ein paar Tipps wären superklasse – lieber nette Cafés/Stadtteile/Läden als das Standard-Touri-Programm… :)

    • Also was wir letztes Mal für uns entdeckt haben, ist das Hula Café am Grassmarket mit super Essen (Suppen, Salate und richtig gute! Sandwiches) und grünen Smoothies, und sehr gemütlich. Am Grassmarket ist es allgemein sehr nett, außerdem ist ein Spaziergang durch die Meadows Richtung Arthur’s Seat zu empfehlen. Da kann man auch relativ schnell und einfach raufsteigen und hat einen wunderschönen Blick über die Stadt. Die normalen Läden gibts in der Princes Street, die schickeren wie Whistles oder Space NK in der Parallelstraße. Und beautytechnisch ist neben Boots natürlich Harvey Nichols zu empfehlen! Super Auswahl zB von NARS oder Hourglass.

Schreibe einen Kommentar

Mit dem Absenden des Kommentars bestätigst Du, dass Du unsere Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen hast.