Review: Benton Snail Bee High Content Essence

19. Januar 2018 von in

So richtig konnte ich meinen Augen nicht trauen, als ich vor ein paar Tagen ein Paket mit Beauty-Neuheiten auspackte. Zwischen Gesichtsspray, Cleanser und Pflegeöl huschte mein Blick über das Wort „snail“, dann weiter, dann wieder zurück. Schnecke stand also wirklich da, um genau zu sein mit „Snail Bee High Content Essence“ so ziemlich die einzigen Buchstaben, die ich neben koreanischen Schriftzeichen auf der Verpackung entziffern konnte. Ihr wisst, mit koreanischen Clous, da kriegt man mich, und so stand ich wenige Sekunden später im Bad, wusch mir das Gesicht und konnte es nicht erwarten, dieses koreanische Wundermittelchen aufzutragen.

Man hat ja schon viel gehört aus diesem Lande, das die wahnwitzigsten Beauty-Erfindungen hervorbringt und nicht nur meine Herangehensweise an das Thema Teint von Grund auf verändert hat. Da werden Fäden unter die Haut gelegt, um Falten aufzupolstern, da werden mindestens 10 Pflegeschritte hintereinander vor dem allabendlichen Zubettgehen als völlig normal angesehen, und da begegnet man Damen mit so einem milchig-zarten, fast gläsernen Teint, das man seine eigene Haut nur noch als hügelig-fahles Etwas im Kontrast bezeichnen kann. Ja, ich warte gespannt auf jegliche Beauty-Neuigkeiten aus Korea, würde mich allzu gerne auch mal selbst ins dortige Schönheitstreiben stürzen und habe bisher auch nur die besten Erfahrungen mit koreanischen Innovationen gemacht.

Die Snail Bee High Content Essence ist viel eher ein Serum als eine Essenz im klassischen Sinne – das wäre ein Wässerchen mit aktiven, fermentierten Stoffen, die die Aufnahme der Haut von Pflegestoffen, die man im nächsten Schritt aufträgt, verbessert. Fermentierte Stoffe enthält die Snail Bee Essence unter anderem auch, viel wichtiger ist aber der Hauptinhaltsstoff: Sie besteht zu 90% aus Schneckenschleim. Echtem Schneckenschleim, der aus einem der Hyaluronsäure sehr ähnlichen Stoff besteht und damit nicht nur extrem Feuchtigkeitsspendend ist, sondern auch wundheilende, zellregenerative und die Hautschutzbarriere unterstützende Eigenschaften hat. Auf den Hauptinhaltsstoff folgen Aloe Vera Saft, Glycerin, Arbutin, ein pflanzlicher Melanin-Hemmer (klassisch Koreanisch für den hellen, makellosen Teint) und schließlich der nächsten Hammer: Bee Venom aka. Bienengift, das den Körper dazu bringen kann, Selbstheilungskräfte und damit die Collagen- und Elastinproduktion anzukurbeln.

Dazu kommen noch ein Haufen Antioxidantien – die gesamten Inhaltsstoffe mit Erklärungen wurden hier gut zusammengefasst:
Snail Secretion Filtrate (90% Schneckenschleim), Aloe Barbadensis Leaf Juice (reizhemmend), Glycerin (feuchtigkeitsspendend),Arbutin (hemmt Melanin), Human Ogliopeptide-1 (wundheilend, fördert Zellkommunikation), Bee Venom (Bienengift, reparierend), Plantago Asiatica Extract (Antioxidans), Laminana Digita Extract, Dios Pyros Kaki Leaf Extract (Pflanzenextrakte),Salix Alba (Willow Bark) Extract (Weidenrinde, reizhemmend), Ulmus Campestris (Elm) Extract (Pflanzenextrakt), Bacillus Ferment (pflegend), Azelaic Acid (Antioxidans), Althaea Rosea Flower Extract (geschmeidig machend), Aloe Barbadensis Leaf Extract (reizhemmend), Butylene Glycol (feuchthaltend), Beta-Glucan (Antioxidans), Betaine (reizhemmend), Acrylates/C10-30 Alkyl Acrylate Crosspolymer (filmbildend), Adenosine (entzündungshemmend)Panthenol (pflegend)Allantoin (reizhemmend),Zanthoxylum Piperitum Fruit Extract (Pflanzenextrakt, Gegenreiz), Usnea Barbata (Lichen) Extract (antibakteriell), Pulsatilla Koreana Extract (entzündungshemmend), Arginine (Antioxidans).

Man kann es kaum glauben, aber dieses Schneckenschleimserum scheint aus den konzentriertesten und raffiniertesten Inhaltsstoffen zu bestehen, was für mich viel zu gut und interessant klang, als es nicht auszuprobieren – auch, wenn mir bei der Vorstellung, mir Schneckenschleim ins Gesicht zu schmieren, ein bisschen schwindelig wurde.

So richtig schwindelig wurde mir allerdings erst, als ich dabei tief einatmete  – und der Geruch des Ganzen mich an etwas Organisches erinnerte. Was natürlich klar ist, schließlich handelt es sich um Schneckenschleim. Doch ganz plötzlich erschien mir das Bild einer muffeligen Sportumkleide vor dem inneren Auge, und ich beschloss, einfach nicht zu atmen, bis das Ganze eingezogen war – was übrigens sehr schnell passiert und zum Glück keinerlei Geruchsspuren hinterlässt.

Offiziell wird die Snail Bee Essence als Geruchsneutral bezeichnet, das würde ich also nicht unterschreiben. Trotzdem bleibt das Produkt eines der Spannendsten, die ich seit Langem in den Händen hatte und ich werde so lange atemlos im Bad stehen, bis die Flasche leer ist. Denn durchfeuchtete, pralle und feine Haut bekommt man schon ab der ersten Anwendung, und manchmal sind es im Beautybereich eben die seltsameren Wege, die zum schönsten Ergebnis führen.

Also, wie sieht’s bei euch aus – würdet ihr euch Schneckenschleim ins Gesicht schmieren?

Sharing is caring

15 Antworten zu “Review: Benton Snail Bee High Content Essence”

  1. Für mich kommen solche Produkte nicht infrage und ich finde diesen snail-Trend einfach nur traurig, da er nur wieder ein weiterer Schritt in die sinnlose Ausnutzung von Tieren ist. Ich kann mir nicht vorstellen, dass das Ernten des Schleims und Giftes auf eine den Tieren angemessene Art und Weise geschehen kann – egal wie blumig und rosarot die Werbetexter der Produkte diese Prozesse auch beschreiben. Außerdem gibt es sicherlich mit den Mitteln der modernen Forschung genug Möglichkeiten, Stoffe mit ähnlicher Wirkung synthetisch oder auf pflanzlicher Basis herzustellen.
    Wenn dieses ewig absurde Streben nach immer neueren, ausgefalleneren, angeblich besseren Produkten schon unbedingt nötig scheint, dann doch bitte nicht auf Basis von Inhaltsstoffen tierischen Ursprungs (90% bei 60ml sind 54ml Schleim) – klingt dann nur eben nicht so exotisch und aufregend in den Produktbeschreibungen.

    Zumdem kann ich diesen Hype um den von dir beschriebenen milchig-zarten, fast gläsernen Teint nicht nachvollziehen. Mich spricht dieser Look überhaupt nicht an und stellt für mich ein Überspringen von künstlichen Instagram-Filtern in das reale Leben und eine Art Realitätsflucht dar.

    • Du hast auf jeden Fall recht, und genau das ist mir auch übel aufgestoßen. Hier ist z.B. etwas Info dazu: https://konsumkaiser.com/2015/09/20/beauty-gastbeitrag-dinah-schneckenschleim-in-kosmetik-mehr-schein-als-schleim/
      Die Schnecken werden wohl nicht getötet, sondern mit Wasser übergossen, aus dem dann der Hauptinhaltsstoff besteht – Wasser mit Schneckenschleim. Ob es aber auf jeder „Schneckenfarm“ so harmlos zugeht, wage ich zu bezweifeln und bin auf jeden Fall viel glücklicher mit pflanzenbasierten Kosmetika!

      • Liebe Milena, vielen Dank für deine ehrliche Antwort und den Link.
        Was ich nur nicht so ganz verstehe: Wenn es dir übel aufstößt, warum erwähnst du diese Bedenken nicht auch, sondern lässt sie außen vor und verfasst einen wohlwollenden Artikel über dieses Produkt.
        Oder drastischer formuliert: Warum verfasst du im Endeffekt überhaupt diesen Artikel und unterstützt damit die Vermarktung solcher Inhaltsstoffe, wenn du doch eigentlich einen kritischen Blick auf diese zu haben scheinst und dich, wie du selbst sagst, mit der Nutzung pflanzlicher Produkte viel glücklicher fühlst.
        Rechtfertigt die Wirkung am Ende alle Bedenken über die Herkunft der Inhaltsstoffe?

        • Natürlich nicht! Da ich nichts darüber gefunden habe, wie Benton an diesen Schneckenschleim kommt, habe ich das Thema im Artikel außen vor gelassen, war mir aber sicher, in den Kommentaren mehr dazu zu erfahren, bzw. dass das Thema in den Kommentaren aufkommen wird. Es wäre natürlich besser gewesen, das Thema auch im Text zu erwähnen, da hast du recht. Ich stelle immer gerne besondere Beautyprodukte vor, die auch mal kontrovers sein können. Schneckenschleim ist auf jeden Fall so außergewöhnlich, dass ich es hier zeigen wollte – in den Kommentaren wurde ja zum Beispiel auch eine grüne Alternative genannt, die für alle, die sich für den Wirkstoff interessieren, spannend sein könnte. Wie so oft gilt auch hier: Muss und soll nicht für jeden etwas sein, gerade für sehr Beautyinteressierte ist der Wirkstoff aber momentan eben ein Thema!

          • Aber dann bietet es sich bei solchen Produkten, bei denen du selbst Bedenken hast und die gefühlt zu Kontroversen führen werden, ja geradezu an, schon eine offene Diskussion im Artikel anzuregen, anstatt Kritikpunkte zurückzuhalten und darauf zu warten, dass diese in den Kommentaren angesprochen werden.
            Denn bleiben diese kritischen Kommentare aus, bleibt nur eine rosarote Review und Bedenken bleiben verborgen – die drei Affen grüßen, und die passen nicht zu eurem Magazin.

            Zum letzten Satz möchte ich noch etwas anmerken, da er in meinen Ohren entschuldigend klingt – und das sollte er nicht sein müssen: Steh souverän zu deinen Prioriäten. Ich finde das so wichtig. Jeder setzt seine Prioritäten für sich, nur für sich. Jeder muss seine Entscheidungen nur vor sich rechtfertigen, nicht vor anderen. Insbesondere in Internetwelt ist das sicher nicht leicht, deshalb soll dies hier eine Aufmunterung dazu sein.

    • Meine Sichtweise stimmt bei dem Thema mit Silvias Kommentar hundertprozentig ueberein. Es gibt mittlerweile so viele tolle Inhaltsstoffe wie Retinol, AHA, BHA, Vitamin C, Azaleic Acid, etc etc, dass man doch wirklich die Finger von tierischen Produkten in der Hautpflege lassen kann. Schlimm genug, dass alle Produkte, die auch in China verkauft werden, immer noch an Tieren getestet werden. Schon von daher sehe ich den K-Beauty-Trend recht kritisch. Die Haut der Koreanerinnen ist zugegebenermassen wunderschoen – aber doch hauptsaechlich aufgrund von Genetik und Ernaehrung.

  2. Das Produkt spricht mich sehr an, habe auch schon mit einem Kauf geliebäugelt. Ich fände es aber mal interessant zu wissen wie der Schleim hergestellt bzw. gewonnen wird. Nicht das ich noch (unwissend) Tierleid unterstütze :)

  3. Liebe Antonia, ich benutze seit ca 9 Monaten ein Schneckenserum von Nature Republic (Snail Solution) aus Korea mit 80% Schleimanteil :)
    Siehe hier
    http://m.beautyboxkorea.com/product/nature-republic-snail-solution-ampoule-30ml/8930/

    Dieses hat keinen unangenehmen Geruch und zieht super schnell ein. Ich benutze es mehrmals die Woche und bin richtig happy damit. Bald brauche ich Nachschub und vielleicht probiere ich sogar deine snail bee essence! :)

  4. Liebe Milena, woher ist denn dieses schöne Tablett / Brett? So eines suche ich schon länger, aber bisher nicht gefunden. Ganz lieben Dank!! Viele Grüße

Schreibe einen Kommentar

Mit dem Absenden des Kommentars bestätigst Du, dass Du unsere Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen hast.