Soft, softer, Kaschmir: Die weichsten Teile für den Herbst

21. Oktober 2020 von in

Dunkelbrauner Crop-Pulli / hellbrauner Pulli / Jogginghose / rosa Hoodie / grauer Oversize-Pulli / braune Mütze / hellbrauner Cardigan

In meinem Schrank liegen sehr viele Pullis. So viele, dass ich mir diese Woche mal wieder fest vorgenommen habe, nochmal ordentlich auszumisten, denn gerade Pullis nehmen bekanntlich viel Platz im Schrank weg. Und wenn man genauer hinsieht, sind da zwar kurze und lange, enge und weite, bunte und schlichte Pullis im Schrank – wenn man aber auswählt, greift man immer nur zu ein paar bestimmten. Und zwar zu denen, die am besten sitzen, und die sich am angenehmsten auf der Haut anfühlen.

Das können Woll-Baumwollmischungen sein, das können auch Mischungen mit Synthetikfasern sein, es kommt immer auf die Webart und die Zusammensetzung an. Was aber immer, immer, immer alle anderen Zusammensetzungen schlägt, ist für mich Kaschmir. Das Bauchhaar der Kaschmirziege, das während des Fellwechsels ausgekämmt wird, und wenige andere Materialien an Weichheit übertrumpft. Man fühlt Kaschmir schon in Mischgeweben, das absolut schönste allerdings ist ein reiner Kaschmirpullover.

Zu meinem 30. habe ich mir genau so ein Exemplar zugelegt, und zwar bei Konen in München, der traditionellen Anlaufstelle für Kaschmirpullis meiner Mutter. Aber auch Arket hat aktuell sehr tolle Kaschmirteile im Angebot, die besonders schön oversize geschnitten sind. Ein Konen-Äquivalent ist Breuninger, der die Kaschmir-Klassiker im Angebot hat, aber auch bei Mytheresa im Sale gibt es super weiche Funde. Hier kommen meine liebsten, weichen Kaschmirteile aus den Onlineshops, von Pullis über Jogginghosen bis zu Mützen!

 

 

 

 

 

 

 

Sharing is caring

Eine Antwort zu “Soft, softer, Kaschmir: Die weichsten Teile für den Herbst”

Schreibe einen Kommentar

Mit dem Absenden des Kommentars bestätigst Du, dass Du unsere Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen hast.