Shopping: Taschen-Klassiker unter 400 Euro

19. Juli 2017 von in

rosa Halbmondclutch: Mansur Gavriel / schwarze Tasche: Elizabeth and James / rosa Tasche: Aigner Pina / Tasche auf dem Foto: Nanushka / blaue Wildledertasche: Loeffler Randall / weiße runde Tasche: Roksanda / braune Halbmondtasche: APC

Es wird jetzt langsam schwer zu erklären, aber ich habe mir letzte Woche tatsächlich die dritte APC-Tasche angeschafft. In Halbmondform. In einem Braunton, so wie die anderen beiden. Für 350 Euro. Das mag wirklich ein bisschen verrückt klingen, für mich sind diese Taschen aber einfach die Perfektion aller Taschenentwürfe. Ich liebe die Form, Größe und die Farben seit Jahren, die Schlichtheit und Eleganz, die zu absolut allem passt. Und weil ich von Anfang an am allerliebsten Dunkelbraun gehabt hätte, es diese Farbe aber jahrelang nicht mehr zu kaufen gab und sie mich jetzt plötzlich bei Mytheresa anlächelte, gab es kein Zögern mehr.

Auch, wenn ich die Halfmoonbag schon tausendmal gesehen habe und mir dabei normalerweise das Interesse, gerade an Taschen, verloren geht, ist es bei dem Klassiker etwas anderes. Ich schaue und ziehe sie immer noch gerne an, auch wenn das viele andere genauso sehen. Denn genau das klassische Äußere ist der Clou: Eine Tasche ist dann zeitlos, wenn sie nicht zu überladen, nicht zu trendgesteuert, nicht zu edgy ist. Wenn sie unauffällig, elegant und doch durchdacht designt ist, wenn sie schlicht und doch auffällig ist. Die Halfmoonbag ist genau das für mich, und mit ihren 350 Euro liegt sie genau in der Mitte zwischen viel zu günstigen und viel zu teuren Teilen. Günstige Taschen kaufe ich ab und zu, lieber aber die, hinter denen ein bisschen mehr Qualität und Design steckt. Mehr als 500 Euro würde ich allerdings nie ausgeben, denn dazu trage ich meine Taschen viel zu häufig, und dafür sind sie für mich einfach zu sehr zweckgebunden.

Im Preisrahmen zwischen 200 und 400 Euro finden sich allerdings genau die Taschen, die es mir angetan haben: klassische, nicht zu überladene Teile von Qualität und Stil. Und genau davon habe ich euch heute meine aktuellen Favoriten zusammengesucht – natürlich inklusive meinem neuesten Kauf. Was ist euer Favorit, und habe ich eine besonders gute vergessen?

Sharing is caring

6 Antworten zu “Shopping: Taschen-Klassiker unter 400 Euro”

  1. Mich würde ja ehrlich gesagt schon interessieren, was Du für die Tasche tatsächlich bezahlt hast. Ich bezweifle sehr, dass das 350 Euro waren, sondern Du eben einen deftigen Bloggerrabatt bekommen hast. Plus natürlich die Affiliate-Links….Du würdest die Tasche sicher nicht direkt auf den Online-shop von APC verlinken, wenn dem nicht so wäre….Ich verstehe, dass Ihr Geld verdienen müsst, auch ist der Inhalt, den ihr liefert meist wirklich interessant, aber etwas mehr Tranparenz wäre schon wünschenswert….
    Zurück zu den Taschen: mir ist die Halbmondform ohne jegliche Verzierung zu fad. Ich habe mir vor letztes Jahr eine Chloe Marcie Saddelbag in Medium in einem wundervollem Cognacton gekauft und liebe sie sehr. Sie war zwar deutlich teurer, dafür habe ich neben ihr nur noch eine weitere Designertasche (Balenciaga City in Schwarz). Mehr will und brauche ich nicht, das Hin und Her tauschen den Inhalts ist mir schon bei zweien recht lästig….Die Balenciaga hat den grossen Vorteil, dass sie mit der Zeit eher cooler aussieht, daher muss ich bei ihr auch nicht so sehr aufpassen und es ist total egal wenn sie z.B. nass wird. Die Chloe ist deutlich empfindsamer und ich versuche sie etwas zu schonen….
    Liebe Grüsse!

    • Ich hätte nicht 350 Euro geschrieben, wenn es nicht 350 Euro gewesen wären – habe mir die Tasche ganz normal gekauft, ohne Rabatt oder Gutschein. Die Links in diesem Post sind Affiliatelinks, von denen wir Provision bekommen, meine Tasche habe ich über Mytheresa.com gekauft, weil der Versand hier immer super schnell geht. Es ist schade, dass mittlerweile schon von vornherein fehlende Transparenz unterstellt wird, wenn man sich als Blogger etwas kauft – wir kaufen uns tatsächlich immer noch Dinge selbst :)

  2. Ach Milena, ich kann das so gut verstehen. Besitze selbst auch das dunkelbraune Modell und das rosa/nude-farbene Modell, das auch Amelie hat und liebäugle schon wieder mit einem dunkelblauen Modell, so wie oben abgebildet oder doch eher Richtung gelb? Nur die einst angeschmachtete schwarze Halfmoonbag find ich mittlerweile nicht mehr so spannend. Übrigens gibts bei Monnier Frères öfter mal gut Rabatt bei den Halfmoonbags, z.B. am Black Friday, Cybermonday und wie die ganzen Tage nicht so heißen. Hab damals für das rosa Modell ich glaub sogar nur 240 und für das braune Modell 270 Euro bezahlt (wobei das braune Modell ein paar Tage später nur ich glaub 230 Euro gekostet hat!). Falls du noch ein 4. Exemplar haben möchtest ;) Muss man halt Glück bei den Farben haben!

  3. Liebe Milena,
    ich liebäugle mit der Tasche schon so lange und immer, wenn du sie zu einem Outfit kombiniert hast, will ich zuschlagen und doch hindert mich irgendwas daran. Daher meine Frage: Wie viel bringst du in die Tasche rein? Also haben auch ein DIN A5 Kalender oder Notizbuch Platz? Das ist für mich das wichtigste Kriterium beim Taschenkauf :)

    • Eigentlich geht allerhand in die Tasche rein, bei einem Din A5 Kalender bin ich mir allerdings nicht sicher – durch die Form ist sie ja an den Seiten nicht so besonders hoch. Mit mittelgroßen Teilen wie Geldbeutel und Co kann man sie aber vollstopfen, und auch ein Buch geht kurzfristig rein, allerdings die Tasche dann auch nicht mehr zu :)

  4. Eine eine APC Halfmoon ist eine super Wahl und ein absoluter Klassiker. Ich verschiebe die Anschaffung immer wieder aufgrund andere Taschenmodelle in die ich gerade verliebt bin . Momentan die Loewe Puzzle (über den Preis müssen wir an dieser Stelle kein Wort verlieren)…
    Die Loeffler Randall Bag habe ich zu Weihnachten in rot bekommen. Tolle Tasche in die aber aber wirklich nur das nötigste passt: Handy, Schlüssel, Kleingeld und Scheine, sowie die EC Karte. Für größere Dinge wie mein Portemonnaie ist die Tasche definitiv zu klein…

Schreibe einen Kommentar

Mit dem Absenden des Kommentars bestätigst Du, dass Du unsere Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen hast.