Best of Beauty

Beauty-Lieblinge: Best of 2016

11. Januar 2017 von in

Auf eine Kategorie freue ich mich bei jedem Jahreswechsel besonders: Auf die Produktfavoriten meiner liebsten Beautyexperten da draußen. Denn zwischen all den unzähligen Empfehlungen, Testprodukten, Neuheiten und Absurditäten kristallisieren sich mit der Zeit immer ein paar ganz besonders gute Produkte heraus, die man immer und immer wieder benutzt, aufbraucht und nachkauft, und ohne die man plötzlich nicht mehr leben möchte.

Während ich mich also gerade über alle Best of Beauty 2016 Posts und Videos klicke, reihe ich mich auch selbst mit ein. Denn ein paar Dinge wie der, ich hätte es nie für möglich gehalten, Kylie Jenner Lipstick aus dem Lip Kit haben meinen Alltag so dermaßen bereichert, dass ich sie euch wirklich ans Herz legen möchte. Der Fokus ist dieses Jahr bei mir auf jeden Fall mehr auf Pflege als auf dekorative Kosmetik gewandert, und allgemein gilt auch in Sachen Beauty immer mehr das Credo less is more. Mit der richtigen Pflege treten Dinge wie Foundations in den Hintergrund, Wimpernliftings ersetzen Mascara und sowieso trage ich außer Nudetönen keine Farben mehr. Die Schönheit liegt allerdings oft in der Einfachheit – hier sind meine heiligen Beauty-Gräle des letzten Jahres!

_dsc0099

Aesop Lucent Facial Concentrate: 2016 habe ich leichte, aber intensive Pflege für mich entdeckt. Serum heißt das Zauberwort, und seitdem ich keine schweren Cremes mehr benutze, habe ich auch keine Pickel mehr. Das Lucent Facial Concentrate von Aesop enthält pflegende Öle, eine dicke Portion Vitamine, Zitronensäure und Meersalz und ist so ziemlich das beste, was der Pflege-Vorreiter Aesop gerade zu bieten hat. Hier habe ich es euch schon vorgestellt und mehr Infos für euch.

Dr. Duve Glowskin Resurfacing Pads: Dr. Duve hat seine Praxis im Herzen von München und ist eine Koryphäe in Sachen Hautpflege. Hier hatte ich das beste Facial meines Lebens, aber auch von zu Hause aus kann man von Dr. Duves magischen Fähigkeiten profitieren. Die Daily Resurfacing Pads aus der Glowskin Serie enthalten Milch- und Salicylsäure, Vitamine und Lykoskin und übernehmen alles vom täglichen leichten Peeling über Glättung bis zum Fang von freien Radikalen.

bumble&bumble Prêt à Powder: Verzeiht die Wiederholungen, aber dieses Produkt muss ich immer und immer wieder in meinen Favoriten auflisten. Es ist das absolut beste, was man seinen Haaren antun kann und ich kann ohne diesen Puder nicht mehr leben. Er ist Volumengeber, Trockenshampoo, Texturgeber und Styling-Verfestiger in einem und macht aus jedem Haar das Haar, das man bei anderen immer beneidet.

_dsc0113

James Read Gradual Tan H2O Mist: Wenn es eine Sache gibt, die ich noch lieber habe als reine Haut, dann ist es reine Haut im Sommer mit diesem leicht gebräunten Ton, der alles anders macht. Er lässt Rötungen verschwinden, er zaubert Augenringe weg und er lässt die Sonne aus dem Gesicht scheinen – und genau diesen leicht gebräunten Ton bekommt man mit dem Gradual Tan Mist von James Read das ganze Jahr über hin. Hier geht’s zur ausführlichen Review.

Guerlain L’Éau Hâlée: Für alle, die diese Bräune, aber keinen Selbstbräuner wollen, gibt es Guerlains Éau Hâlée. Ein paar Tropfen, und der Sonnenteint ist da. Mehr Infos habe ich hier!

_dsc0102

Kylie Jenner Lip Kit „Maliboo“: Ich hätte es niemals gedacht, aber diese Lippenstift-Lipgloss-Mutation ist das beste, was es gibt. Die Farbe, der Matteffekt, die Haltedauer und das, was es mit meinen Lippen macht, sind der absolute Wahnsinn. Ich benutze diesen Lippenstift seit dem Sommer täglich, und man muss ihn immer noch vor dem Auftragen abstreifen, weil er noch so voll wie am Anfang ist. Hier findet ihr meine Lobeshymne und ein Tragebild!

OPI „You don’t know Jacques“: Das farbliche Äquivalent (ich weiß auch nicht genau, was ich immer mit diesen Brauntönen habe, die ich liebevoll Nude nenne) zum Kylie-Lipstick ist der wunderschöne Ton xy von OPI. Obwohl er mir schon heruntergefallen und ausgelaufen ist, benutze ich ihn ständig und hoffe, dass er noch ewig halten wird.

_dsc0118

Courrèges Hyperbole: Eine wundervolle Neuentdeckung zum Jahresende ist der Duft Hyperbole von Courrèges. Eine Probe aus der Little Box ließ mich vor Glück erschaudern, woraufhin ich es mir direkt aus Frankreich bestellen musste, denn in deutschen Shops konnte ich es nicht finden. Weißer Pfeffer und Bergamotte treffen auf Tabak und Tonka als Herznoten und Kakao, Vanille und Patchouli als Basisnoten. Mein perfekter Duft, der mir ganz unverhofft in die Hände fiel!

4 Antworten zu “Beauty-Lieblinge: Best of 2016”

  1. Oh, da sind definitiv Sachen dabei, die mich jetzt extrem neugierig gemacht haben. Danke dafür! <3 Und seit der Probe in der Box bin ich auch dem Duft verfallen und ich fürchte, dass ich ihn mir ebenfalls zulegen muss. Magst du mir den Shop verraten, wo du dir diesen bestellt hast? Damit würdest du mich wirklich glücklich machen!

    Liebst,
    Sandra

  2. Wow, viele schöne Produkte. Schade das alle Produkte trotz ihres Preises viele schädigende Inhaltsstoffe beinhalten (Quelle: Codecheck).
    Ich fand den Artikel mit dem Meersalz extrem gut! 😉

Schreibe einen Kommentar