Bodenseetage

2. August 2013 von in

Manchmal ist nichts besser, als ein paar Tage lang die Augen zuzumachen und tief durchzuatmen, in der Sonne zu liegen und ins kalte Wasser zu springen. Genau das habe ich Anfang dieser Woche getan, und zwar am wunderschönen, großen Bodensee. Wo man von München aus im Handumdrehen ist, wo man am einen Ende bis zum Horizont nur Wasser und am anderen Ende die schneebedeckten Alpen sehen kann, wo man durch Weinberge und Apfelplantagen spaziert. Da ist er endlich, der Sommer, und die Urlaubssaison ist eingeläutet. Bis zu meinem tatsächlichen Strandurlaub dauert es zwar noch ein paar Wochen, aber das war schonmal ein kleiner Vorgeschmack.
Ein paar Eindrücke von meinen Entspannungstagen findet ihr in der Galerie.

Alle Posts zum Thema Reisen

Facebook // Bloglovin // Instagram // Twitter

 

Sharing is caring

12 Antworten zu “Bodenseetage”

  1. Oh mein Gott, wie wunderschön!
    Wo genau warst du am Bodensee? Ich werde dort auch bald hinfahren, kann mich allerdings noch nicht entscheiden wo genau ich mich niederlassen will. Hast du da irgendwelche Empfehlungen?

  2. Eigentlich ist mir Kommentare schreiben immer zu anstrengend, aber hier muss ich es einfach loswerden, liebe Milena: Das sind wunderschöne, großartige Bilder!! Du hast wirklich ein Händchen für Landschaftsfotografie.

  3. Sehr schöne Bilder, eine tolle Stimmung die du da eingefangen hast!
    Beim Anschauen dachte ich mir: “ Die Gegend kenne ich doch…sieht aus wie Nonnenhorn…ist aber unwahrscheinlich, schließlich ist das Eck eher ein Geheimtipp und nicht so bekannt wie Lindau & Co…“
    Und siehe da, es ist tatsächlich das umwerfenden NH- ich war gestern erst wieder da, ein traumhafter Tag bei meiner Tante & meinem Onkel *schwärm*
    Freut mich das noch jemand diesen paradiesischen Ort so schön findet!
    LG
    Veronika

Schreibe einen Kommentar

Mit dem Absenden des Kommentars bestätigst Du, dass Du unsere Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen hast.