Petit Four: Feminismus, Geschmacksexplosionen und ein Geschenk an uns selbst

26. August 2019 von in ,

Da sind sie wieder: Vier Kleinheiten, die mir gerade den Alltag versüßen – zwei Bücher, die ich euch allen ans Herz legen möchte, eine große Hilfe gegen schlaflose Nächte und eine ganz besonders schöne Sache, mit der wir uns selbst viel öfter beschenken sollten!

A modern way to eat

Ich habe eine Freundin, die einfach immer, wenn sie etwas kocht, für fantastische Geschmacksexplosionen sorgt. Doch nicht nur das, auch die Gerichte sind immer wieder überraschend, und so schwelgte ich neulich einen halben Arbeitstag in Gedanken an Kichererbsen-Karotten-Pfannkuchen mit Hüttenkäse, die sie mir am Abend zuvor gekocht hatte. Vom besten, cremigsten und umwerfensten Schokokuchen aller Zeiten, den sie immer wieder backt, ganz zu schweigen. Ihr Geheimnis sind richtig gute Kochbücher, wie „A modern way to eat“ und „A modern way to cook“ von Anna Jones. Ersteres habe ich mir direkt bestellt und liebe seitdem zum Beispiel mein Overnight-Morgenmüsli ganz besonders, das zweite Buch steht auf meiner Wunschliste!

Frische Blumen

Sie verändern die komplette Stimmung eines Raumes und machen mich immer wieder glücklich, selbst wenn von ihnen nur noch ein paar getrocknete Blüten übrig sind: Ich liebe Blumensträuße, ich liebe es, einen riesigen davon mitten im Wohnzimmer stehen zu haben und den Raum damit ganz anders wahrzunehmen. Und ich liebe es, mich von riesigen, bunt zusammengestellten Bouquets zu Hause überraschen zu lassen. Seit ich letztes Jahr zum ersten Mal ein Blumenabo ausprobiert habe, und plötzlich Sträuße zu Hause hatte, wie ich sie bei kaum einem Floristen bisher gesehen habe, würde ich mir am liebsten alle zwei Wochen einen neuen liefern lassen – habe mir das Ganze aber nur hier und da mal gegönnt oder verschenkt. Zum Launch der neuen Keramik-Vasen von Bloomon trudelten diese Woche nicht nur die neuen Vasen, sondern auch alle drei Größen der Sträuße, die man dort wählen kann, bei mir ein – diese werden übrigens jedes Mal neu zusammengestellt und man weiß im voraus nie, welche Komposition das nächste Mal zu einem kommt. Dieser Blumenregen war der Tropfen auf dem heißen Stein, und ich wurde endgültig überzeugt, mir wieder ein Abo zu holen. Einige Teile der Sträuße sind übrigens immer von Dauer: Ich habe mir schon oft Eukalyptus, kleine Zweige oder festere Blüten aufgehoben und daraus Trockensträuße gemacht – ein Eukalyptus-Strauß steht schon seit vorletztem Jahr in meinem Arbeitszimmer!

Julia Korbik: Stand up!

Julia Korbiks Buch über Feminismus für Anfänger und Fortgeschrittene ist seit fünf Jahren eines der Feminismus-Standardwerke – sowohl für Anfänger auf dem Gebiet, als auch für diejenigen, die sich schon länger mit dem Thema befassen. Als Julia das Buch vor fünf Jahren veröffentlichte, war Feminismus noch ein exotischer Begriff, von dem sich viele distanzieren wollten. Heute prangt der Begriff auf H&M T-Shirts und sehr viel mehr Menschen bezeichnen sich als Feministen, der Hashtag #metoo hat weltweit für Veränderungen gesorgt – aber die Spaltung der Geister ist auch extremer geworden. Es wurde also Zeit für eine Überarbeitung, und die brandneue Stand up!-Neuauflage wartete diese Woche in meinem Briefkasten. Vielen Dank für dieses Manifest, das so viele wichtige Themen anspricht – nicht nur für Frauen, sondern für uns alle!

Ylumi Sleep Kapseln

Von den Ylumi-Supplements auf Basis von Vitalpilzen und der chinesischen Medizin habe ich euch hier schonmal erzählt, nach einigen Wochen Testphase möchte ich jetzt unbedingt noch mal darauf eingehen: Ganz besonders liebe ich mittlerweile die Sleep-Kapseln. Neben CBD habe ich mich dieses Jahr ja an ganz unterschiedliche natürliche Helfer bei Unruhe oder Schlafstörungen herangetastet, und finde die Sleep-Kapseln deshalb ganz besonders spannend. Sie helfen nämlich ganz unabhängig, ob man sie täglich oder nur bei Bedarf nimmt, beim Einschlafen, sorgen für einen tieferen und erholsameren Schlaf und können zum Beispiel bei Jetlag Wunder wirken. Sie enthalten Reishi, Passionsblume, Lavendel, Baldrian und Zitronenmelisse und das natürliche Schlafhormon Melatonin – mehr Infos hier. Besonders gegen Jetlag finde ich die Kapseln sehr spannend, sowohl im Flugzeug selbst als auch vor Ort. Aber auch bei Schlaflosigkeit im eigenen Bett helfen sie auf natürlicher Basis. Unter Schlafstörungen leide ich zwar sehr selten, einen zu leichten Schlaf habe ich aber besonders oft in stressigen Zeiten. Wenn ich weiß, dass mir gerade viel durch den Kopf geht, helfen mir die Kapseln, tiefer und erholsamer zu schlafen!

– in Kooperation mit Bloomon –

Sharing is caring

Eine Antwort zu “Petit Four: Feminismus, Geschmacksexplosionen und ein Geschenk an uns selbst”

Schreibe einen Kommentar

Mit dem Absenden des Kommentars bestätigst Du, dass Du unsere Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen hast.