Aufgebraucht XXL: Die liebsten Cleanser, Enzympeelings und Pflege-Highlights

5. Juni 2020 von in

In meinem Schlafzimmer steht eine riesengroße Tüte, in der ich all die Beautyprodukte sammle, die ich aufgebraucht habe. Dann und wann picke ich genau die Highlights raus, von denen ich euch erzählen möchte, bevor alles wegkommt – denn anders als bei Produktneuheiten kann man in der Kategorie „Aufgebraucht“ schließlich erst richtig wissen, wovon man spricht. Erst, wenn man ein Produkt über eine längere Zeit verwendet hat, weiß man wirklich, wie es wirkt und ob die Inhaltsstoffe das halten, was sie versprechen.

Aus meiner Tüte habe ich nun also all die Produkte herausgefischt, die ich euch noch vorstellen möchte. Es sind einige Enzympeelings dabei, ein Haufen Cleanser, Gesichts- und Körperpflege. Los geht’s!

Cleanser

Weleda Klärendes Waschgel

Wenn es um Gel-Cleanser geht, mag ich die am liebsten, die die Haut nicht nur reinigen, sondern auch klären. Also benutze ich am liebsten die Cleanser aus den Serien für unreine Haut, wie das klärende Waschgel aus der Naturally Clear Serie von Weleda. Hier hatte ich euch schon alles darüber erzählt, und nach wie vor bin ich großer Fan dieser Naturkosmetik-Serie, die wirklich effektiv gegen Unreinheiten hilft. Den Cleanser habe ich mir deshalb direkt nachbestellt!

Caudalie Purifying Gel Cleanser

Auch von Caudalie gibt es einen Purifying Gel Cleanser, der mit Salicylsäure gegen Unreinheiten wirkt. Wie alle Caudalie-Produkte enthält er Weintraubenwasser, außerdem verschiedene ätherische Öle wie Lavendel, Rosmarin oder Zitronengras. Hinterlässt ein klares, frisches Gefühl auf der Haut.

Royal Fern Phytoactive Cleansing Balm

Dieser Cleanser der Marke des Dermatologen Dr. Timm Golüke ist ein absolutes Luxusprodukt. Er basiert wie die ganze Royal Fern Serie auf einem patentierten Wirkstoffkomplex aus dem Farn, der sehr antioxidativ wirkt. Der Cleanser riecht wie ein Spa-Aufenthalt und ist weniger gelig, sondern mehr cremig auf der Haut. So ist das Gefühl nach der Verwendung auch zart und prall, geklärt und gepflegt gleichzeitig.

Aesop Fabulous Face Cleanser

Diesen Cleanser auf Olivenbasis habe ich geliebt. Er riecht wie alle Aesop-Produkte fantastisch und enthält Meersalz, das die Haut klärt, außerdem Aloe Vera, Bergamotte- und Rosmarinöl. Hinterlässt die Haut ohne Film und gut geklärt.

Miisha The First Treatment Essence

Aus dem Thema „Essence“ bin ich bis heute noch nicht richtig schlau geworden. Es handelt sich dabei um eine Art Toner, der fermentierte Pflanzen-Inhaltsstoffe enthält und im asiatischen Raum als der wichtigste Schritt in der Pflegeroutine überhaupt gesehen wird. Die Treatment Essence von Missha ist ein Hype-Produkt, das ich ausprobieren wollte – einen gravierenden Unterschied habe ich allerdings nicht gemerkt. Zum leichter Auftragen habe ich sie in eine Sprühflasche umgefüllt und daraus ein erfrischendes Gesichtsspray gemacht, das sich meiner Meinung nach aber nicht allzu sehr von anderen pflegenden Facial Mists unterscheidet.

Enzympeelings

REN Resurfacing AHA Concentrate

Fruchtsäure- und Enzympeelings sind meine liebsten Beautyprodukte, denn meiner Meinung nach tut nichts meiner Haut besser, als diese feuchtigkeitsspendenden Peelings, die die Zellerneuerung konstant anregen. Ich liebe die Marke REN für seine AHA-Produkte, das Resurfacing AHA Concentrate hatte ich seit Jahren und habe es gerne Abends nach der Reinigung wie ein Gesichtswasser benutzt. Mittlerweile gibt es dafür das daily AHA tonic von REN, das etwas weniger stark konzentriert ist.

Emma S. treatment enzyme peel

Mit diesem Peeling habe ich es am Anfang etwas zu gut gemeint, denn es hat einen Grund, warum man es nur eine Minute auf dem Gesicht belassen soll: Diese Maske enthält hochkonzentrierte AHA- und BHA-Säuren, die abgestorbene Zellen entfernen, ebenfalls die Zellerneuerung anregen und die Haut rosig und durchfeuchtet hinterlassen. Hier habe ich es euch schon ausführlich vorgestellt und erzählt, warum man damit aus Versehen kurzfristig knallrot werden kann.

REN wake wonderful night-time facial

Auch dieses Produkt von REN liebe ich, weil man es über Nacht anwenden kann: Das exfoliating night time facial enthält AHAs und regt die Zellerneuerung die ganze Nacht über an, während es der Haut einen Hydrations-Boost gibt. Ich habe es geliebt und muss unbedingt mehr von REN ausprobieren.

Gesichtspflege

Weleda Granatapfel Regenerations-Handcreme

Von dieser Handcreme habe ich euch hier schonmal erzählt, und immer noch bin ich der allergrößte Fan der Weleda-Handcremes. Denn sie pflegen so intensiv und trotzdem angenehm wie wenige andere. Man muss ölige, reichhaltige Handcremes mögen, um diese zu lieben, aber die Hände fühlen danach so rundherum gut an wie sonst nie – und die Nagelhaut übrigens auch.

pixi Vitamin-C Caviar Balm

Ich liebe die Marke pixi und benutze seit Jahren diverse Produkte, die sich oft um ganz besondere Inhaltsstoffe drehen. Letztes Jahr kam die Vitamin-C-Serie auf den Markt, denn Vitamin C ist ein besonders starkes Antioxidans. Den Caviar Balm mochte ich sehr, allerdings färbt er leicht gelblich auf dem Kopfkissen ab – lieber also nicht vor dem Schlafengehen benutzen!

Weleda Naturally Clear Mattierendes Fluid

Ebenfalls aus der Naturally Clear Reihe von Weleda ist die mattierende Gesichtscreme, die ich sehr mochte – allerdings setze ich bei der Gesichtspflege im Gegensatz zu Cleansern lieber auf Reichhaltigeres, als auf die Cremes aus den Serien für unreine Haut. Wenn die Haut allerdings eher fettig ist, ist dieses Fluid Gold wert: Es pflegt und klärt gleichzeitig mit rein natürlichen, entzündungshemmenden Inhaltsstoffen wie Weidenrindenextrakt und Hamamelis.

Dr. Hauschka Gesichtsmilch

Die Gesichtsmilch von Dr. Hauschka gehört auch zu den eher leichten Pflegecremes, hat aber eine super spannende Textur: Am Anfang fühlt sie sich tatsächlich an wie eine leichte Milch, auf der Haut aber entfaltet sie ihr volles Pflegepotential. Sie unterstützt mit Aufzügen aus Wundklee, Zaubernuss und Karotte die natürliche Fett- und Feuchtigkeitsbildung der Haut und sorgt für glowy Haut, die sich selbst regeneriert.

Kahina Antioxidant Mask

Die Antioxidant Mask von Kahina habe ich geliebt. Sie kombiniert Arganöl aus dem marokkanischen Atlas-Gebirge mit kieselerdereichem Rhassoul-Ton, Sonnenblumenöl, Milchsäure und Rosmarinextrakt. Die Maske sie klärt und hydriert gleichzeitig und duftet sehr angenehm.

Nui Natual Liquid Foundation

Diese Naturkosmetik-Foundation ist zwar keine Gesichtspflege, aber kommt ganz schön nah ran: Selten hat sich eine Foundation so angenehm auf meiner Haut angefühlt wie diese. Sie ist auf Aloe Vera, Squalane und Sheabutter Basis und schmilzt förmlich auf der Haut, die sie ebenmäßig und glowy-gepflegt hinterlässt.

Körperpflege

Björk & Berries White Forest Exfoliating Scrub

Das White Forest Scrub von Björk & Berries ist ein Duschpeeling mit Birkenrinde, Birkenextrakt, Shea- und Kakaobutter, Raps- und Olivenöl, das so herrlich duftet, dass ich es am liebsten nie aufgebraucht hätte. Es hinterlässt die Haut weich und so gepflegt, dass man sie nicht mehr eincremen muss.

Weleda Forest Harmony Shower

Diese Duschcreme hat es sogar in meine Best of Beauty 2020 Liste geschafft, und nach wie vor benutze ich kaum ein anderes Duschgel als die von Weleda. Denn sie duften umwerfend und haben gleichzeitig eine so pflegende, cremige Textur – beides liebe ich an Duschgelen. Forest Harmony mit Waldduft war die Limited Edition von letztem Herbst und Winter, jetzt ganz neu wurde die Feel Good Shower mit Ingwer, Zitrus- und Zedernduft gelauncht.

Susanne Kaufmann Ölbad für die Sinne

Die Bäder von Susanne Kaufmann sind purer Luxus und basieren wie all ihre Produkte auf den Lehren der Kräuterheilkunde. Das Ölbad für die Sinne enthält Rosmarin, Ylang Ylang, Patchouli und Lavendel und pflegt die Haut mit verschiedenen Ölen – wie eine Wellness-Anwendung.

Oliphenolia Körper- und Gesichtsbalsam

Bei der Fattoria la Vialla kann man köstliches Ölivenöl, Weine und allerlei Bio-Leckereien aus der Toskana bestellen – und auch eine eigene Pflegeserie auf Olivenbasis. Ich habe sowohl den Körper- als auch den Gesichtsbalsam von Oliphenolia vergöttert: Beides hat eine cremige, intensiv pflegende Textur, die die Haut unwahrscheinlich zart macht. Mehr Infos dazu hier!

– Anzeige wegen PR-Sample –

– Dieser Artikel enthält Affiliatelinks –

Sharing is caring

Eine Antwort zu “Aufgebraucht XXL: Die liebsten Cleanser, Enzympeelings und Pflege-Highlights”

Schreibe einen Kommentar

Mit dem Absenden des Kommentars bestätigst Du, dass Du unsere Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen hast.